Kategorie: Richter 2
Doch erweckte der HERR Richter, die sie aus den Händen derer retteten, die sie beraubten. – Richter 2,16

Warum kam es überhaupt so weit, dass sie beraubt wurden, und warum errettete Er sie dennoch immer wieder?

Kategorie: Richter 5
Es fehlten Führer in Israel, sie fehlten, bis ich, Debora, aufstand, bis ich aufstand, eine Mutter in Israel. – Richter 5,7

Die Elbefelder 1905 übersetzt an dieser Stelle: »Es feierten die Landstädte in Israel, sie feierten, bis ich, Debora…« Beide Übersetzungen sind laut Hebräisch Experten möglich und zeigen eine Quelle fehlender geistlicher Brüder dar.

Kategorie: Richter 5
Die ihr auf weißen Eselinnen reitet, die ihr auf Decken sitzt, und die ihr auf dem Weg geht, denkt nach! – Richter 5,10

Fragen über die wir Männer nachdenken können, sind zum Beispiel:

  • Nehmen wir die Verantwortung wahr, die Gott uns gegeben hat?
  • Kümmern wir uns um die, welche um uns her sind und sorgen für deren Sicherheit?
  • Ziehen wir uns auch dann nicht zurück, wenn es gefährlich wird?
Kategorie: Richter 9
Wenn dieses Volk doch unter meiner Hand wäre, so würde ich den Abimelech beseitigen! Und er sagte von Abimelech: Rücke du [nur] mit zahlreicher Mannschaft aus! – Richter 9,29

Große Worte! Werden jetzt auch große Taten folgen? Prüfen Sie selbst in Richter 9,34-40 nach…

Kategorie: Richter 9
Aber Abimelech jagte ihn, sodass er vor ihm floh, und es fiel eine Menge Erschlagener bis an den Eingang des Stadttores. – Richter 9,40

Nicht alles kommt so, wie man es angekündigt hat (siehe Vers 28-29).

Kategorie: Richter 9
Da rief Abimelech rasch seinen Waffenträger und sprach zu ihm: Ziehe dein Schwert und töte mich, dass man nicht von mir sage: Eine Frau hat ihn umgebracht! Da durchstach ihn sein Diener, und er starb. – Richter 9,54

Schon traurig, wenn man bis am Ende um seine Ehre kämpft, statt die Zukunft vorzubereiten…

Kategorie: Richter 9
Ebenso vergalt Gott alle Bosheit der Männer von Sichem auf ihren Kopf; und der Fluch Jotams, des Sohnes Jerub-Baals, kam über sie. – Richter 9,57

Jotam hat das Gericht Gott überlassen und Er hat die Worte Jotams nicht vergessen und Gerechtigkeit geschaffen. Der Fluch, der über uns stand, hat Jesus Christus jedoch für uns am Kreuz auf Golgatha getragen!

Kategorie: Richter 11
Da nun Israel 300 Jahre lang in Hesbon und seinen Tochterstädten, in Aroer und seinen Tochterstädten und in allen Städten, die am Arnon liegen, gewohnt hat, warum habt ihr sie ihnen nicht weggenommen während dieser Zeit? – Richter 11,26

Wenn zwischenmenschliche Schwierigkeiten plötzlich auf den Tisch kommen, die über viele Jahre nicht angesprochen wurden – ja, was ist dann passiert? In manchen Fällen gibt uns sicher Jakobus 4,1 eine Antwort!

Kategorie: Richter 16
Als nun ihr Herz guter Dinge war, sprachen sie: Ruft den Simson, damit er vor uns spiele! Da riefen sie den Simson aus dem Gefängnis, und er spielte vor ihnen. Und sie stellten ihn zwischen die Säulen. – Richter 16,25

Es ist kein gutes Zeichen, wenn Diener Gottes spielen müssen (vgl. 1Sam 21,13-14).

Kategorie: Richter 20
Da zogen die Söhne Benjamins aus Gibea heraus und streckten an jenem Tag unter Israel 22 000 Mann zu Boden. – Richter 20,21

Bruderkrieg! Wo hatte die Verhärtung, die nun viele so Tote forderte, begonnen?

Zufälliger Bibelvers

 Einen zufälligen Bibelvers ziehen und etwas darüber lernen
Folgender Vers wurde Ihnen um 13:29 Uhr angezeigt. Es ist Mittagszeit, haben Sie schon etwas gegessen?

Preloader Gratia-Mira

Automatisch neuen Vers laden:

Aus welchem Bibelteil:

Anzeige:

 


Alle Filter zurücksetzen

Suchmodus: kein Stichwort

Eine Abstammung, die eine Gefahr für Salomo mit sich brachte und wegen einer solchen der spätere König Herodes, eine Halbedomiter, den Kindermord durchführen ließ. Göttliche Tatsachen Abwenden, kann man aber damit nicht!


Bibeltext der Schlachter
Copyright © 2000 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genemigung. Alle Rechte vorbehalten.
Informationen zu den Parallelstellen. Alle Rechte vorbehalten.
Icons des Moduls von Font Awesome