Kategorie: Psalm 115

Aber unser Gott ist im Himmel; er tut alles, was ihm wohlgefällt.

Psalm 115,3

Während ich im Wald auf einer Bank sitze, läuft eine Ameise über mein Bein. Was nun geschieht, liegt ganz in meiner Macht. Entweder zerdrücke ich sie oder ich lasse sie leben.

Gottes Souveränität umfasst aber noch viel mehr. Er kann nicht nur darüber entscheiden, ob wir leben oder sterben. Nein, Er kann auch Umstände lenken und Situationen verändern, wie Er will. Gott hat keinen Chef oder Vorgesetzten, dem Er Rechenschaft schuldig wäre. Seine Macht ist uneingeschränkt. Der Prophet Daniel drückt es folgendermaßen aus:

»Daniel begann und sprach: Gepriesen sei der Name Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit! Denn sein ist beides, Weisheit und Macht. Er führt andere Zeiten und Stunden herbei; er setzt Könige ab und setzt Könige ein; er gibt den Weisen die Weisheit und den Verständigen den Verstand. Er offenbart, was tief und verborgen ist; er weiß, was in der Finsternis ist, und bei ihm wohnt das Licht!«1

Gott handelt aber nicht willkürlich und missbraucht Seine Macht nicht, denn Er ist auch Liebe, heilig und gerecht. Er errettet den, der gerettet werden will und lässt den ewig verlorengehen, der Gott verwirft. Er ruft: »Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, so will ich euch erquicken!«2 Er, welcher wünscht, »dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.«3

aus dem Kalender Ich bin der Herr, dein Gott! 2017

Zufälliger Bibelvers



Preloader Gratia-Mira

Automatisch neuen Vers laden:

Aus welchem Bibelteil:

Anzeige:

 



Stichworte bei denen dieser Vers auch gefunden wird: Messias,


Suchmodus: kein Stichwort

Diesem Gehorsam war keine Diskussion vorausgegangen und doch hatte er weitreichende Konsequenzen.


Bibeltext der Schlachter
Copyright © 2000 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genemigung. Alle Rechte vorbehalten.
Informationen zu den Parallelstellen. Alle Rechte vorbehalten.
Icons des Moduls von Font Awesome