Philipper 1,2

Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus!

Philipper 1,2

Gnade und Friede kommt von Jesus Christus. Gleichgültigkeit und Ignoranz nicht.




Philipper 1,12

Ich will aber, Brüder, dass ihr erkennt, wie das, was mit mir geschehen ist, sich vielmehr zur Förderung des Evangeliums ausgewirkt hat,

Philipper 1,12

»Aus dem unschuldig vergossenen Christenblut sind allenthalben Christen gewachsen, Glaubensgenossen an allen Orten hin und her. Ohne Frucht ging es nicht ab ( = Die Frucht blieb nicht aus). Viele wurden dadurch zum Nachdenken angeregt, auch ihr Leben, Sinn und Trachten aufs Zukünftige zu stellen. Schließlich - wie in der Grafschaft Tirol geschehen - wollte, man sie an manchen Orten nicht mehr öffentlich hinrichten, sondern hat sie heimlich und bei Nacht gerichtet, damit nicht viel Volks es sehe, höre oder wisse, auch nicht an den üblichen Richtstätten, sondern an anderen Orten, weil sie unredlich töteten und unschuldig verurteilten, manchmal auch ganz mörderisch ohne jedes Urteil.«

J. C. Wenger Die Täuferbewegung - Eine kurze Einführung in ihre Geschichte und Lehre, Brocken 2012 (Buchhandlung Atempause), S. 120




Philipper 1,21

Denn für mich ist Christus das Leben, und das Sterben ein Gewinn.

Philipper 1,21

»Ist das Leben für mich Christus?«

aus Blickpunkt Bibel 2020




Philipper 3,7

Aber was mir Gewinn war, das habe ich um des Christus willen für Schaden geachtet;

Philipper 3,7

»Vielleicht möchte man uns hier fragen: ›Ist das Christentum denn nichts anderes als ein Ablegen, Ausleeren und Aufgeben? Besteht es nur aus Verboten und Verneinungen?‹ Wir antworten mit tiefer Freude des Herzens: ›Nein, tausendmal nein!‹ Das Christentum ist überwiegend positiv, durchaus wirklich, göttlich befriedigend. Was gibt es uns für das, was wir aufgeben? Es gibt uns ›unermessliche Reichtümer‹.«

C. H. Mackintosh: Der Befehl des Herrn: Lass mein Volk ziehen, S.12




Philipper 3,14

und jage auf das Ziel zu, den Kampfpreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus

Philipper 3,14

Jagen Sie auch darauf zu?




Philipper 3,15

Lasst uns alle, die wir gereift sind, so gesinnt sein; und wenn ihr über etwas anders denkt, so wird euch Gott auch das offenbaren.

Philipper 3,15

Die Frage bleibt, ob wir das, was uns Gott offenbaren möchte, auch annehmen werden.




Philipper 3,20

Unser Bürgerrecht aber ist im Himmel, von woher wir auch den Herrn Jesus Christus erwarten als den Retter,

Philipper 3,20

»Unser Bürgerrecht, unsere eigentliche Heimat ist im Himmel. Hier auf der Erde sind wir nur durchreisende Wanderer, Gäste, die kein Bürgerrecht haben und sich nicht seßhaft in dieser Welt niederlassen wollen noch können.«

Rudolf Ebertshäuser: Passt euch nicht der Welt an!, S. 47




Philipper 4,6

Sorgt euch um nichts; sondern in allem lasst durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden.

Philipper 4,6

Nicht sorgen bedeutet nicht nichts machen!




Philipper 4,3

Und ich bitte auch dich, mein treuer Mitknecht, nimm dich ihrer an, die mit mir gekämpft haben für das Evangelium, samt Clemens und meinen übrigen Mitarbeitern, deren Namen im Buch des Lebens sind.

Philipper 4,3

»Mit Menschen, die du zum Herrn Jesus führst, bleibst du eine ganze Ewigkeit zusammen«

aus Blickpunkt-Bibel 2020

Unterkategorien

Gedankenanstöße zu Philipper 3.

Gedankenanstöße zu Philipper 4.

Zufälliger Bibelvers

 Einen zufälligen Bibelvers ziehen und etwas darüber lernen
Folgender Vers wurde Ihnen um 12:11 Uhr angezeigt. Es ist Mittagszeit, haben Sie schon etwas gegessen?


Automatisch neuen Vers laden:

Aus welchem Bibelteil:

Anzeige:


Alle Filter zurücksetzen

In diesen Worten liegt ein Vorwurf. Erkennen Sie welchen?


Bibeltext der Schlachter
Copyright © 2000 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genemigung. Alle Rechte vorbehalten.
Informationen zu den Parallelstellen. Alle Rechte vorbehalten.
Icons des Moduls von Font Awesome