Hosea 1,2

»Als der HERR durch Hosea zu reden begann, da sprach der HERR zu ihm: Geh, erwirb dir eine hurerische Frau und Hurenkinder; denn das Land ist dem HERRN untreu geworden und hat sich der Hurerei hingegeben!«

Hosea 1,2

»Demnach erhebt sich die Frage: War Gomer, die Tochter Diblajims, bereits zum Zeitpunkt der Eheschließung mit Hosea eine unreine Frau, oder verfiel sie der Unzucht erst, nachdem sie den Propheten geheiratet hatte? Wir sind der Meinung, daß letzteres der Fall war. Aus dem Hebräischen geht nicht unbedingt hervor, daß sie zur Zeit der Heirat unrein war, ja die Annahme, daß Gomer vor ihrer Ehe mit dem frommen Propheten ein Hurenleben führte, macht wie schon angedeutet die Übereinstimmung mit dem zunichte, was der Prophet über die Beziehung Gottes zu Israel sagen will. ...
Gomer wurde vom allwissenden Herrn »eine hurerische Frau« genannt, weil er ihr zukünftiges Verhalten voraussah. Ihr Fall und ihre Sittenlosigkeit folgten der Verbindung mit Hosea, statt dieser vorauszugehen. Auf diese Weise wurde sie zu einem Sinnbild Israels, das dem Herrn angetraut war, aber danach zur untreuen Frau wurde. Mit dieser Ansicht stimmt die gesamte prophetische Botschaft Hoseas zu Beginn dieses Buches überein.«

Arno C. Gaebelein: Kommentar zur Bibel, zu Hosea 1,2




Hosea 2,25

Und ich will sie mir im Land ansäen und mich über die ›Unbegnadigte‹ erbarmen und zu ›Nicht-mein-Volk‹ sagen: ›Du bist mein Volk!‹, und es wird sagen: ›Du bist mein Gott!‹

Hosea 2,25

Nur diese Gegenseitigkeit wird uns die wahre Freude zurückbringen!




Hosea 3,3

Und ich sprach zu ihr: »Du sollst mir viele Tage so bleiben und nicht huren und keinem anderen Mann angehören; ebenso will auch ich mich dir gegenüber verhalten!«

Hosea 3,3

Wenn die erste Liebe nicht mehr trägt, treten Vereinbarungen an deren Stelle und selbst ein einstmals freudiger Christ empfindet die Beziehung zu Gott als gesetzlich und schwer.




Hosea 3,4

Denn die Kinder Israels werden viele Tage ohne König bleiben und ohne Fürsten, auch ohne Opfer, ohne Bildsäule, ohne Ephod und ohne Teraphim.,

Hosea 3,4

»Seit der Zerstörung Jerusalems durch die Römer trifft diese Beschreibung auf sie zu. Sie waren ein Volk auf Wanderschaft, ohne nationale Identität, ohne ›König und ohne Fürsten‹.«

Henry Allen Ironside: Der Prophet Hosea




Hosea 4,17

Ephraim ist an die Götzen gebunden; lass ihn in Ruhe!,

Hosea 4,17

»Es gibt nichts Ernsteres. Und das, obwohl Gott alle erdenklichen Mittel zu ihrer Wiederherstellung ausgeschöpft hatte bis auf eine Ausnahme: dass Er sie aufgibt, damit sie durch bittere Erfahrung das lernen, was sie sich auf keine andere Weise zu Herzen nehmen würden. Im Neuen Testament wird das beschrieben mit den Worten: ›Ein solcher werde dem Satan überliefert zum Verderben des Fleisches, damit der Geist errettet werde am Tag des Herrn Jesus‹ (1Kor 5,5). Wenn eine Seele sich als völlig dickköpfig und stur erweist, sagt Gott oftmals über sie wie über Israel: ›Er hat sich mit seinen Götzen verbündet.‹«

Henry Allen Ironside: Der Prophet Hosea




Hosea 5,5

Aber Israels Stolz wird sich als Zeuge gegen ihn erheben; und Israel und Ephraim werden fallen durch eigene Schuld; auch Juda wird mit ihnen fallen.

Hosea 5,5

Wie oft ist Stolz das Siegel zum Unglück - muss dies so sein?




Hosea 5,10

Die Fürsten Judas sind denen gleich, welche die Grenze verrücken; über sie will ich meinen Grimm ausschütten wie Wasser.

Hosea 5,10

»Grenzverrücker« sind die Führer Judas! Doch welche Grenze haben Sie verrückt?




Hosea 6,1

»Kommt, wir wollen wieder umkehren zum HERRN! Er hat uns zerrissen, er wird uns auch heilen; er hat uns geschlagen, er wird uns auch verbinden!

Hosea 6,1

Zu diesem Vers passt wunderbar die Stelle aus Hebräer 12,7: »Wenn ihr Züchtigung erduldet, so behandelt euch Gott ja als Söhne; denn wo ist ein Sohn, den der Vater nicht züchtigt?«




Hosea 6,4

Was soll ich mit dir tun, Ephraim? Was soll ich mit dir tun, Juda? Eure Liebe ist [so flüchtig] wie eine Morgenwolke, ja, wie der Tau, der früh vergeht!

Hosea 6,4

Ja, was muss geschehen, damit wir an dem festhalten, der uns wirklich liebt!




Hosea 6,8

Gilead ist eine Stadt von Übeltätern, voller Blutspuren;

Hosea 6,8

Tatsachen festzustellen ist zuweilen hart. Doch ohne Selbsterkenntnis gibt es keine Möglichkeit auf Veränderung!




Hosea 7,1

Wenn ich Israel heilen will, so offenbaren sich Ephraims Schuld und die Übel Samarias; denn sie verüben Betrug, und der Dieb dringt ein, und Räuberbanden plündern draußen.

Hosea 7,1

Wer geheilt werden will, muss die Quelle des Übels aufdecken!




Hosea 7,8

Ephraim hat sich mit den anderen Völkern vermischt; Ephraim ist wie ein Kuchen, den man nicht umgewendet hat.

Hosea 7,8

Heißt dies: Auf der einen Seite knusprig und gut, doch auf der anderen Seite noch nicht ganz trocken, bzw. genießbar?




Hosea 7,12

Wohin sie aber auch gehen, breite ich mein Netz aus über sie; ich ziehe sie wie Vögel vom Himmel herunter und züchtige sie, wie es ihrer Gemeinde verkündigt worden ist.

Hosea 7,12

Gottes Volk kann von Seinen Erziehungsmassnahmen nicht fliehen.




Hosea 7,16

Sie wenden sich wohl um, aber nicht nach oben; sie sind wie ein trügerischer Bogen. Ihre Fürsten sollen durchs Schwert fallen wegen ihrer trotzigen Reden; das wird ihnen Spott eintragen im Land Ägypten!

Hosea 7,16

Unsere Nachbarn sehen vieles oft realer, als uns dies lieb ist.




Hosea 8,5

Dein Kalb hat Er verworfen, Samaria! Mein Zorn ist entbrannt über sie! Wie lange noch sind sie unfähig zur Reinheit?

Hosea 8,5

Ist dieses Wort direkt gegen die Sünde Jerobams gerichtet (vgl. 1Kö 12,25-30)?




Hosea 13,9

Das ist dein Verderben, Israel, dass du gegen mich, deine Hilfe, bist!

Hosea 13,9

Die ablehnende und feindliche Haltung der Menschen gegenüber Gott führt auch den Niedergang der westlichen Kultur herbei!

Unterkategorien

Gedankenanstöße zu Hosea 1.

Gedankenanstöße zu Hosea 2.

Gedankenanstöße zu Hosea 3.

Gedankenanstöße zu Hosea 4.

Gedankenanstöße zu Hosea 5.

Gedankanstöße zu Hosea 6.

Gedankenanstöße zu Hosea 7.

Gedankenanstöße zu Hosea 8.

Gedankenanstöße zu Hosea 13.

Zufälliger Bibelvers

 Einen zufälligen Bibelvers ziehen und etwas darüber lernen
Folgender Vers wurde Ihnen um 20:41 Uhr angezeigt. Es ist Abend geworden. Was wird vom heutigen Tag für die Ewigkeit zurückbleiben?


Automatisch neuen Vers laden:

Aus welchem Bibelteil:

Anzeige:


Alle Filter zurücksetzen

Suchmodus: kein Stichwort

Es ist kein gutes Zeichen, wenn wir auf Gottes Reden so reagieren!


Bibeltext der Schlachter
Copyright © 2000 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genemigung. Alle Rechte vorbehalten.
Informationen zu den Parallelstellen. Alle Rechte vorbehalten.
Icons des Moduls von Font Awesome