Hohelied 1,7

Sage mir doch, du, den meine Seele liebt: Wo weidest du? Wo hältst du Mittagsrast? Warum soll ich wie eine Verschleierte sein bei den Herden deiner Gefährten?

Hohelied 1,7

Was meint der Heilige Geist in Bezug auf Sulamit mit »wie eine Verschleierte« sein?




Hohelied 2,15

Fangt uns die Füchse, die kleinen Füchse, welche die Weinberge verderben; denn unsere Weinberge stehen in Blüte!

Hohelied 2,15

»Bei alledem scheinen ihre Worte von Vers 15 auf den ersten Blick seltsam. Wie kommt sie darauf, von den kleinen Füchsen zu sprechen, die den Weinberg verderben? Ihre Worte zeigen, dass sie sich der kleinen Dinge bewusst ist, die sich zwischen sie schieben und ihre Liebe füreinander zerstören wollen.«

John Grant, Gedanken über den Ehealltag, S. 28

Unterkategorien

Gedankenanstöße zu Hohelied 2.

Gedankenanstöße zu Hohelied 2.

Zufälliger Bibelvers

 Einen zufälligen Bibelvers ziehen und etwas darüber lernen
Folgender Vers wurde Ihnen um 13:02 Uhr angezeigt. Es ist Mittagszeit, haben Sie schon etwas gegessen?


Automatisch neuen Vers laden:

Aus welchem Bibelteil:

Anzeige:


Alle Filter zurücksetzen

»Macht kann eine gefährliche Falle werden. Wie viele haben die ihnen gegebene Autorität zu ihrem eigenen Vorteil ausgeübt und nicht das Allgemeinwohl im Auge gehabt! Regierungen, und zwar sowohl autokratische als auch demokratische, beweisen dies täglich aufs Neue.«


Roger Liebi: Hesekiel, S. 136


Bibeltext der Schlachter
Copyright © 2000 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genemigung. Alle Rechte vorbehalten.
Informationen zu den Parallelstellen. Alle Rechte vorbehalten.
Icons des Moduls von Font Awesome