Kategorie: 1. Petrus 1
Dann werdet ihr euch jubelnd freuen, die ihr jetzt eine kurze Zeit, wenn es sein muss, traurig seid in mancherlei Anfechtungen, – 1. Petrus 1,6

Glaube benötigt eine Langzeitperspektive und ein Blick für das, was jetzt noch nicht ist!

Kategorie: 1. Petrus 2
und seid als neugeborene Kindlein begierig nach der unverfälschten Milch des Wortes, damit ihr durch sie heranwachst, – 1. Petrus 2,2

Studieren Sie Sein Wort eifrig und nicht nur einen Vers pro Tag, denn sonst brauchen Sie rund 85,4 Jahre um nur einmal durch die Bibel zu kommen.

Kategorie: 1. Petrus 2
Für euch nun, die ihr glaubt, ist er kostbar; für die aber, die sich weigern zu glauben, gilt: »Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, gerade der ist zum Eckstein geworden«, – 1. Petrus 2,7

Wie wertvoll, wenn wir den Wert dessen erkennen, den die Menschenmassen zu ihrem eigenen Schaden verwerfen.

Kategorie: 1. Petrus 2
ein »Stein des Anstoßes« und ein »Fels des Ärgernisses«. Weil sie sich weigern, dem Wort zu glauben, nehmen sie Anstoß, wozu sie auch bestimmt sind. – 1. Petrus 2,8

Weil wir eine Entscheidung treffen, nehmen wir Anstoß! Nicht weil wir dazu bestimmt sind oder unwissender als andere sind!

Kategorie: 1. Petrus 2
Geliebte, ich ermahne euch als Gäste und Fremdlinge: Enthaltet euch der fleischlichen Begierden, die gegen die Seele streiten; – 1. Petrus 2,11

»Sobald es Satan gelingt, es einem Christen in der Welt angenehm zu machen, hat er seinen Zweck erreicht.«

aus Blickpunkt-Bibel 2020

Kategorie: 1. Petrus 2
Er hat unsere Sünden selbst an seinem Leib getragen auf dem Holz, damit wir, den Sünden gestorben, der Gerechtigkeit leben mögen; durch seine Wunden seid ihr heil geworden. – 1. Petrus 2,24

»So ist die Unwissenheit die Mutter des Unglaubens und der Unglaube - die kräftige Stütze der Unwissenheit, dass ich trotz des aufgehenden Lichtes der Sünde gegenüber machtlos dastand und stehen musste. Dass alles Flehen und Ringen, sowie alles Begehren geheiligt zu werden, nicht half, ist mir heute ganz selbstverständlich; denn wenn man nicht Gottes angebotene Mittel annimmt und für Gottes Zweck verwendet, kann man sich zu Tode beten - es ist alles vergeblich. Soll denn Gott einen anderen Weg, ein neues Mittel erfinden, nachdem Er nur einen Weg, das eine Mittel hat, mit der Sünde in uns zu Ende zu kommen?«

Johann Kargel in Missionsbote 2/2020, S.3

Kategorie: 1. Petrus 3
in welchem er auch hinging und den Geistern im Gefängnis verkündigte, – 1. Petrus 3,19

Im Jahr 2463 v. Chr. starben diese Menschen durch die Sintflut. Im Jahr 32 n. Chr. - ja und bis heute - sind sie Gefangene ihrer eigenen Entscheidung!

Kategorie: 1. Petrus 5
Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch. – 1. Petrus 5,7

»Nein, es gibt nichts, was meinem Gott entgleitet! Das darf ich wissen und als Gewissheit gegen alle Sorgen in Anspruch nehmen. Er ist ja allmächtig und verspricht mir Schutz, wenn ich Seine Nähe suche. In Seiner Hand bin ich geborgen und nichts und niemand wird mich daraus entreißen können, nicht einmal der Tod! Haben Sie auch so einen Gott?«

Enrico Greulich: Darf ich vorstellen? Mein Gott!, S. 29

Kategorie: 1. Petrus 5
Ihm sei die Herrlichkeit und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen. – 1. Petrus 5,11

Wohl dem, der die Macht an Gott und nicht an einen Mitmenschen abgeben kann.

Unterkategorien

Zufälliger Bibelvers

 Einen zufälligen Bibelvers ziehen und etwas darüber lernen
Folgender Vers wurde Ihnen um 11:54 Uhr angezeigt. Der Morgen nimmt seinen Lauf.

Preloader Gratia-Mira

Automatisch neuen Vers laden:

Aus welchem Bibelteil:

Anzeige:

 


Alle Filter zurücksetzen

Suchmodus: kein Stichwort

Werden wir mürrisch, wenn wir uns zurückziehen wollen und nicht können? Jesus Christus wurde es nicht!


Bibeltext der Schlachter
Copyright © 2000 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genemigung. Alle Rechte vorbehalten.
Informationen zu den Parallelstellen. Alle Rechte vorbehalten.
Icons des Moduls von Font Awesome