Einen zufälligen Bibelvers ziehen und etwas darüber lernen
Folgender Vers wurde Ihnen um 17:15 Uhr angezeigt. Es ist Nachmittag! Um 15:00 Uhr ist Jesus Christus für die Sünden derer gestorben, die an Ihn glauben!


Automatisch neuer Vers laden:

Aus welchem Bibelteil:

Anzeige:


»In Lukas 7,14 sehen wir in der Geschichte der Witwe, die ihren einzigen Sohn zu Grabe tragen musste, wie sich die Hand Gottes in Seinem geliebten und eingeborenen Sohn dem Tod entgegenstreckt (›er … rührte die Bahre an‹) – dem Tod, der das Endstadium der Entfernung des Menschen von Gott darstellt – und den Toten wieder lebendig macht.«

Dirk Schürmann: Versöhnung statt Allversöhnung! Gottes wunderbares Versöhnungsangebot und der Irrtum der Allversöhnung, S. 87

Was Sie in orangen Buchstaben lesen, ist ein zufälliger Vers aus 53 Versen der Bibel. Mag sein, dass das, was Sie lesen, etwas merkwürdig klingt oder zuerst keinen Sinn ergibt. Prüfen Sie den Vers im Kontext und erfahren Sie selbst, wie genial die Bibel ist. 

Dieser zufällige Bibelvers ist kein Los, wie es im Alten Testament verwendet wurde, und kann auch nicht zum Bibelstechen verwendet werden. Denn Gläubige werden nicht durch einen programmierten Zufallsgenerator geleitet, sondern durch den Heiligen Geist selbst. Er will uns in die ganze Wahrheit leiten (Joh 16,13; Röm 8,14). Trotzdem kann Gott es schenken, dass es gerade jetzt ein wertvoller Gedankenanstoss für Sie ist. Jesus Christus sagt über das Wort Gottes: »Heilige sie in deiner Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit.« (Joh 17,17).

Viel Freude und Segen beim Forschen und Finden!

 

PS. Selbst wenn ein Vers wie »Abraham zeugte Isaak« angezeigt wird, dürfen Sie daraus lernen: So, wie Gott diese Männer geführt und geleitet hat, hat er auch Sie nicht vergessen!



Haben Sie eine Frage?
Vielleicht gibt es eine Antwort darauf!





Wollen Sie die folgenden Verse lesen? Schön!
Und wie Zeit wollen Sie sich pro Vers nehmen?

15 Sekunden
20 Sekunden
30 Sekunden



Möchten Sie einen zufälligen Vers
zu einem Wort aus diesem Vers ziehen?

Und
er
trat
hinzu
und
rührte
den
Sarg
an
die
Träger
aber
standen
still
sprach
Junger
Mann
ich
sage
dir
Steh
auf



Weitere passende Verse zu »steh auf«:

1. Mose 21,18: Steh auf, nimm den Knaben und halte ihn fest an deiner Hand, denn ich will ihn zu einem großen Volk machen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Mose 27,31: Der machte auch ein schmackhaftes Essen und trug es zu seinem Vater hinein und sprach zu ihm: Steh auf, mein Vater, und iss von dem Wildbret deines Sohnes, damit mich deine Seele segne!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
4. Mose 23,18: Da begann er seinen Spruch und sprach: »Steh auf, Balak, und höre! Leihe mir dein Ohr, du Sohn Zippors!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Josua 7,10: Da sprach der HERR zu Josua: Steh auf, warum liegst du denn auf deinem Angesicht?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Josua 7,13: Steh auf, heilige das Volk und sprich: Heiligt euch für morgen; denn so spricht der HERR, der Gott Israels: Es ist ein Bann in deiner Mitte, Israel; du kannst vor deinen Feinden nicht bestehen, bis ihr den Bann aus eurer Mitte wegtut!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Richter 7,9: Und es geschah in derselben Nacht, da sprach der HERR zu ihm: »Steh auf und geh ins Lager hinab; denn ich habe es in deine Hand gegeben!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Richter 8,20: Und er sprach zu seinem erstgeborenen Sohn Jeter: Steh auf und erschlage sie! Aber der Knabe zog sein Schwert nicht; denn er fürchtete sich, weil er noch jung war.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Richter 19,28: Er aber sprach zu ihr: Steh auf, wir wollen gehen! Aber da war keine Antwort. Da nahm er sie auf den Esel, machte sich auf und zog an seinen Ort.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Könige 19,5: Und er legte sich und schlief ein unter dem Ginsterstrauch. Und siehe, ein Engel rührte ihn an und sprach zu ihm: Steh auf und iss!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Könige 19,7: Und der Engel des HERRN kam zum zweiten Mal und rührte ihn an und sprach: Steh auf und iss, denn der Weg ist [sonst] zu weit für dich!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Könige 21,7: Da sprach seine Frau Isebel zu ihm: Zeige jetzt, dass du König über Israel bist! Steh auf und iss etwas und sei guten Muts! Ich will dir den Weinberg Nabots, des Jesreeliten, verschaffen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Könige 21,15: Und es geschah, als Isebel hörte, dass Nabot gesteinigt worden und tot sei, da sprach Isebel zu Ahab: Steh auf und nimm den Weinberg Nabots, des Jesreeliten, in Besitz, den er dir nicht um Geld geben wollte; denn Nabot lebt nicht mehr, er ist tot!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Esra 10,4: Steh auf, denn du musst handeln in dieser Sache! Wir wollen dir beistehen; führe es mutig aus!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 3,8: Steh auf, o HERR! Hilf mir, mein Gott! Denn du schlägst alle meine Feinde auf den Kinnbacken, zerbrichst die Zähne der Gottlosen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 7,7: Steh auf, o HERR, in deinem Zorn; erhebe dich gegen den Übermut meiner Feinde! Wache auf um meinetwillen, [und schreite] zu dem Gericht, das du befohlen hast!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 9,20: Steh auf, o HERR, damit der Mensch nicht die Oberhand gewinnt, dass die Heidenvölker gerichtet werden vor deinem Angesicht!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 10,12: Steh auf, o HERR! Erhebe, o Gott, deine Hand! Vergiss die Elenden nicht!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 17,13: Steh auf, o HERR, komm ihm zuvor, demütige ihn! Errette meine Seele von dem Gottlosen durch dein Schwert,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 74,22: Steh auf, o Gott, führe deine Sache hinaus! Gedenke an die Schmach, die dir täglich von dem Schändlichen widerfährt!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 52,2: Schüttle den Staub von dir ab, steh auf und setze dich hin, Jerusalem! Mache dich los von den Fesseln deines Halses, du gefangene Tochter Zion!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Klagelied 2,19: Steh auf und klage in der Nacht, beim Beginn der Wachen! Schütte dein Herz wie Wasser aus vor dem Angesicht des Herrn! Hebe deine Hände zu ihm empor für die Seele deiner Kinder, die vor Hunger verschmachten an allen Straßenecken!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Daniel 7,5: Und siehe, das andere, zweite Tier glich einem Bären; und es war nur auf einer Seite aufgerichtet und hatte drei Rippen in seinem Maul zwischen seinen Zähnen; und es wurde zu ihm so gesprochen: Steh auf, friss viel Fleisch!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jona 1,6: Da trat der Schiffskapitän zu ihm und sprach: Was ist mit dir, dass du so schläfst? Steh auf, rufe deinen Gott an! Vielleicht wird dieser Gott an uns gedenken, dass wir nicht untergehen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Habakuk 2,19: Wehe dem, der zum Holz spricht: »Wache auf!« und zum stummen Stein: »Steh auf!« Kann er denn lehren? Siehe, er ist in Gold und Silber gefasst, und es ist gar kein Geist in ihm!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 2,13: Als sie aber weggezogen waren, siehe, da erscheint ein Engel des Herrn dem Joseph im Traum und spricht: Steh auf, nimm das Kind und seine Mutter mit dir und fliehe nach Ägypten und bleibe dort, bis ich es dir sage; denn Herodes will das Kind suchen, um es umzubringen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 2,20: und spricht: Steh auf, nimm das Kind und seine Mutter zu dir und zieh in das Land Israel; denn die dem Kind nach dem Leben trachteten, sind gestorben!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 9,5: Was ist denn leichter, zu sagen: Deine Sünden sind dir vergeben!, oder zu sagen: Steh auf und geh umher?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 9,6: Damit ihr aber wisst, dass der Sohn des Menschen Vollmacht hat, auf Erden Sünden zu vergeben – sprach er zu dem Gelähmten: Steh auf, nimm deine Liegematte und geh heim!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Markus 2,9: Was ist leichter, zu dem Gelähmten zu sagen: Dir sind die Sünden vergeben!, oder zu sagen: Steh auf und nimm deine Liegematte und geh umher?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Markus 2,11: Ich sage dir, steh auf und nimm deine Liegematte und geh heim!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Markus 3,3: Und er spricht zu dem Menschen, der die verdorrte Hand hatte: Steh auf und tritt in die Mitte!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Markus 5,41: Und er ergriff die Hand des Kindes und sprach zu ihm: Talita kumi!, das heißt übersetzt: Mädchen, ich sage dir, steh auf!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Markus 10,49: Und Jesus stand still und ließ ihn [zu sich] rufen. Da riefen sie den Blinden und sprachen zu ihm: Sei getrost, steh auf; er ruft dich!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 5,23: Was ist leichter, zu sagen: Deine Sünden sind dir vergeben!, oder zu sagen: Steh auf und geh umher?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 5,24: Damit ihr aber wisst, dass der Sohn des Menschen Vollmacht hat, auf Erden Sünden zu vergeben – sprach er zu dem Gelähmten: Ich sage dir, steh auf, nimm deine Liegematte und geh heim!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 6,8: Er aber kannte ihre Gedanken und sprach zu dem Menschen, der die verdorrte Hand hatte: Steh auf und stelle dich in die Mitte! Da stand er auf und stellte sich dorthin.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 7,14: Und er trat hinzu und rührte den Sarg an; die Träger aber standen still. Und er sprach: Junger Mann, ich sage dir: Steh auf!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 8,54: Er aber trieb sie alle hinaus und ergriff ihre Hand und rief: Kind, steh auf!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 17,19: Und er sprach zu ihm: Steh auf und geh hin; dein Glaube hat dich gerettet!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 5,8: Jesus spricht zu ihm: Steh auf, nimm deine Liegematte und geh umher!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 3,6: Da sprach Petrus: Silber und Gold habe ich nicht; was ich aber habe, das gebe ich dir: Im Namen Jesu Christi, des Nazareners, steh auf und geh umher!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 8,26: Ein Engel des Herrn aber redete zu Philippus und sprach: Steh auf und wandere nach Süden auf der Straße, die von Jerusalem nach Gaza hinabführt; diese ist einsam.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 9,6: Da sprach er mit Zittern und Schrecken: Herr, was willst du, dass ich tun soll? Und der Herr antwortete ihm: Steh auf und geh in die Stadt hinein, so wird man dir sagen, was du tun sollst!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 9,11: Der Herr sprach zu ihm: Steh auf und geh in die Gasse, die man »die Gerade« nennt, und frage im Haus des Judas nach einem [Mann] namens Saulus von Tarsus. Denn siehe, er betet;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 9,34: Und Petrus sprach zu ihm: Aeneas, Jesus der Christus macht dich gesund; steh auf und mache dir dein Bett selbst! Und sogleich stand er auf.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 9,40: Da ließ Petrus alle hinausgehen, kniete nieder und betete; dann wandte er sich zu dem Leichnam und sprach: Tabitha, steh auf! Sie aber öffnete ihre Augen, und als sie den Petrus sah, setzte sie sich auf.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 10,13: Und eine Stimme sprach zu ihm: Steh auf, Petrus, schlachte und iss!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 10,20: Darum steh auf, steige hinab und ziehe ohne Bedenken mit ihnen, denn ich habe sie gesandt!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 10,26: Petrus aber richtete ihn auf und sprach: Steh auf; auch ich bin ein Mensch!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 11,7: Und ich hörte eine Stimme, die zu mir sprach: Steh auf, Petrus, schlachte und iss!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 22,10: Und ich sprach: Was soll ich tun, Herr? Der Herr sprach zu mir: Steh auf und geh nach Damaskus! Dort wird man dir alles sagen, was dir zu tun bestimmt ist.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 22,16: Und nun, was zögerst du? Steh auf und lass dich taufen, und lass deine Sünden abwaschen, indem du den Namen des Herrn anrufst!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 26,16: Aber steh auf und stelle dich auf deine Füße! Denn dazu bin ich dir erschienen, um dich zum Diener und Zeugen zu bestimmen für das, was du gesehen hast und für das, worin ich mich dir noch offenbaren werde;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~