Einen zufälligen Bibelvers ziehen und etwas darüber lernen
Folgender Vers wurde Ihnen um 7:16 Uhr angezeigt. Frühmorgens beginnt ein neuer Tag. Es ist also Zeit zum aufstehen!

Vers teilen

Automatisch neuen Vers laden:

Aus welchem Bibelteil:

Anzeige:


»Wenn nun Christus herabkommen wird, weßhalb sollen wir dann in die Höhe entrückt werden? Der Ehre wegen. Denn wenn ein König in eine Stadt einziehen will, dann gehen Diejenigen, welche in Ehre und Ansehen stehen und bei ihm in Gunst sind, vor die Stadt hinaus ihm entgegen; die Schuldbeladenen aber erwarten ihn innerhalb der Stadt als ihren Richter. Und bei der Ankunft eines geliebten Vaters fahren die guten Söhne desselben auf Wagen hinaus, um ihn zu sehen und zu begrüßen, während diejenigen Hausgenossen, welche ihn beleidigt haben, ihn zu Hause erwarten. So werden auch wir auf dem Wagen des Vaters fahren und gleichwie er den Sohn in Wolken aufgenommen hat, so werden auch wir in Wolken entrückt werden.«

Chrysostomus († 407) :In epistulam i ad Thessalonicenses homiliae 1-11 Homilien über den I. Thessalonicher-Brief

Was Sie in orangen Buchstaben lesen, ist ein zufälliger Vers aus 225 Versen der Bibel. Mag sein, dass das, was Sie lesen, etwas merkwürdig klingt oder zuerst keinen Sinn ergibt. Prüfen Sie den Vers im Kontext und erfahren Sie selbst, wie genial die Bibel ist. 

Dieser zufällige Bibelvers ist kein Los, wie es im Alten Testament verwendet wurde, und kann auch nicht zum Bibelstechen verwendet werden. Denn Gläubige werden nicht durch einen programmierten Zufallsgenerator geleitet, sondern durch den Heiligen Geist selbst. Er will uns in die ganze Wahrheit leiten (Joh 16,13; Röm 8,14). Trotzdem kann Gott es schenken, dass es gerade jetzt ein wertvoller Gedankenanstoss für Sie ist. Jesus Christus sagt über das Wort Gottes: »Heilige sie in deiner Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit.« (Joh 17,17).

Viel Freude und Segen beim Forschen und Finden!

 

PS. Selbst wenn ein Vers wie »Abraham zeugte Isaak« angezeigt wird, dürfen Sie daraus lernen: So, wie Gott diese Männer geführt und geleitet hat, hat er auch Sie nicht vergessen!



Haben Sie eine Frage?
Vielleicht gibt es eine Antwort darauf!





Wollen Sie die folgenden Verse lesen? Schön!
Und wie Zeit wollen Sie sich pro Vers nehmen?

15 Sekunden
20 Sekunden
30 Sekunden



Möchten Sie einen zufälligen Vers
zu einem Wort aus diesem Vers ziehen?

Denn
wenn
wir
glauben
dass
Jesus
gestorben
und
auferstanden
ist
so
wird
Gott
auch
die
Entschlafenen
durch
mit
ihm
führen



Weitere passende Verse zu »glauben«:

2. Mose 4,1: Und Mose antwortete und sprach: Aber siehe, sie werden mir nicht glauben und nicht auf mich hören, sondern sagen: Der HERR ist dir nicht erschienen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 4,5: »Darum werden sie glauben, dass der HERR dir erschienen ist, der Gott ihrer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs.«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 4,8: »Wenn sie dir nun nicht glauben und nicht auf die Botschaft des ersten Zeichens hören, so werden sie doch der Botschaft des zweiten Zeichens glauben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 4,9: Wenn sie aber auch diesen beiden Zeichen nicht glauben und nicht auf deine Stimme hören, so nimm Wasser aus dem Nil und gieße es auf das trockene Land; so wird das Wasser, das du aus dem Nil genommen hast, auf dem trockenen Land zu Blut werden.«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
4. Mose 14,11: Und der HERR sprach zu Mose: Wie lange noch will mich dieses Volk verachten? Und wie lange noch wollen sie nicht an mich glauben, trotz aller Zeichen, die ich unter ihnen getan habe?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
5. Mose 1,32: Aber in dieser Sache wolltet ihr dem HERRN, eurem Gott, nicht glauben,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hiob 15,22: Er soll nicht glauben, dass er aus der Finsternis je wiederkehrt; für das Schwert ist er ausersehen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jeremia 37,14: Da sprach Jeremia: Das ist eine Lüge! Ich will nicht zu den Chaldäern überlaufen! Aber Jerija wollte ihm nicht glauben, sondern nahm Jeremia fest und führte ihn vor die Fürsten.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Habakuk 1,5: Seht euch um unter den Heidenvölkern und schaut umher; verwundert und entsetzt euch! Denn ich tue ein Werk in euren Tagen – ihr würdet es nicht glauben, wenn man es erzählte!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Habakuk 2,4: Siehe, der Vermessene – unaufrichtig ist seine Seele in ihm; der Gerechte aber wird durch seinen Glauben leben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 8,10: Als Jesus das hörte, verwunderte er sich und sprach zu denen, die nachfolgten: Wahrlich, ich sage euch: Einen so großen Glauben habe ich in Israel nicht gefunden!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 9,2: Und siehe, da brachten sie einen Gelähmten zu ihm, der auf einer Liegematte lag. Und als Jesus ihren Glauben sah, sprach er zu dem Gelähmten: Sei getrost, mein Sohn, deine Sünden sind dir vergeben!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 9,29: Da rührte er ihre Augen an und sprach: Euch geschehe nach eurem Glauben!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 17,20: Jesus aber sprach zu ihnen: Um eures Unglaubens willen! Denn wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, so würdet ihr zu diesem Berg sprechen: Hebe dich weg von hier dorthin!, und er würde sich hinwegheben; und nichts würde euch unmöglich sein.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 18,6: Wer aber einem von diesen Kleinen, die an mich glauben, Anstoß [zur Sünde] gibt, für den wäre es besser, dass ein großer Mühlstein an seinen Hals gehängt und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 21,21: Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr Glauben habt und nicht zweifelt, so werdet ihr nicht nur tun, was mit dem Feigenbaum geschah, sondern auch, wenn ihr zu diesem Berg sagt: Hebe dich und wirf dich ins Meer!, so wird es geschehen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 23,23: Wehe euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler, dass ihr die Minze und den Anis und den Kümmel verzehntet und das Wichtigere im Gesetz vernachlässigt, nämlich das Recht und das Erbarmen und den Glauben! Dieses sollte man tun und jenes nicht lassen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 27,42: Andere hat er gerettet, sich selbst kann er nicht retten! Ist er der König Israels, so steige er nun vom Kreuz herab, und wir wollen ihm glauben!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Markus 2,5: Als aber Jesus ihren Glauben sah, sprach er zu dem Gelähmten: Sohn, deine Sünden sind dir vergeben!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Markus 4,40: Und er sprach zu ihnen: Was seid ihr so furchtsam? Wie, habt ihr keinen Glauben?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Markus 9,23: Jesus aber sprach zu ihm: Wenn du glauben kannst – alles ist möglich dem, der glaubt!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Markus 9,42: Wer aber einem der Kleinen, die an mich glauben, Anstoß [zur Sünde] gibt, für den wäre es besser, dass ein Mühlstein um seinen Hals gelegt und er ins Meer geworfen würde.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Markus 11,22: Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Habt Glauben an Gott!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Markus 15,32: Der Christus, der König von Israel, steige nun vom Kreuz herab, damit wir sehen und glauben! Auch die, welche mit ihm gekreuzigt wurden, schmähten ihn.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 5,20: Und als er ihren Glauben sah, sprach er zu ihm: Mensch, deine Sünden sind dir vergeben!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 7,9: Als Jesus das hörte, verwunderte er sich über ihn und wandte sich um und sprach zu der Menge, die ihm nachfolgte: Ich sage euch: Einen so großen Glauben habe ich in Israel nicht gefunden!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 8,12: Die am Weg sind die, welche es hören; danach kommt der Teufel und nimmt das Wort von ihren Herzen weg, damit sie nicht zum Glauben gelangen und gerettet werden.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 8,13: Die aber auf dem Felsen sind die, welche das Wort, wenn sie es hören, mit Freuden aufnehmen; aber sie haben keine Wurzel; sie glauben nur eine Zeit lang, und zur Zeit der Versuchung fallen sie ab.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 17,5: Und die Apostel sprachen zum Herrn: Mehre uns den Glauben!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 17,6: Der Herr aber sprach: Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, so würdet ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen: Entwurzle dich und verpflanze dich ins Meer!, und er würde euch gehorchen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 18,8: Ich sage euch: Er wird ihnen schnell Recht schaffen! Doch wenn der Sohn des Menschen kommt, wird er auch den Glauben finden auf Erden?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 22,67: Bist du der Christus? Sage es uns! Er aber sprach zu ihnen: Wenn ich es euch sagte, so würdet ihr es nicht glauben;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 24,25: Und er sprach zu ihnen: O ihr Unverständigen, wie ist doch euer Herz träge, zu glauben an alles, was die Propheten geredet haben!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 1,12: Allen aber, die ihn aufnahmen, denen gab er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 3,12: Glaubt ihr nicht, wenn ich euch von irdischen Dingen sage, wie werdet ihr glauben, wenn ich euch von den himmlischen Dingen sagen werde?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 4,42: Und zu der Frau sprachen sie: Nun glauben wir nicht mehr um deiner Rede willen; wir haben selbst gehört und erkannt, dass dieser wahrhaftig der Retter der Welt, der Christus ist!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 5,44: Wie könnt ihr glauben, die ihr Ehre voneinander nehmt und die Ehre von dem alleinigen Gott nicht sucht?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 5,46: Denn wenn ihr Mose glauben würdet, so würdet ihr auch mir glauben; denn von mir hat er geschrieben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 5,47: Wenn ihr aber seinen Schriften nicht glaubt, wie werdet ihr meinen Worten glauben?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 6,30: Da sprachen sie zu ihm: Was tust du denn für ein Zeichen, damit wir sehen und dir glauben? Was wirkst du?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 6,64: Aber es sind etliche unter euch, die nicht glauben. Denn Jesus wusste von Anfang an, wer die waren, die nicht glaubten, und wer ihn verraten würde.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 7,39: Das sagte er aber von dem Geist, den die empfangen sollten, welche an ihn glauben; denn der Heilige Geist war noch nicht da, weil Jesus noch nicht verherrlicht war.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 11,42: Ich aber weiß, dass du mich allezeit erhörst; doch um der umstehenden Menge willen habe ich es gesagt, damit sie glauben, dass du mich gesandt hast.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 11,48: Wenn wir ihn so fortfahren lassen, werden alle an ihn glauben; und dann kommen die Römer und nehmen uns das Land und das Volk weg!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 12,39: Darum konnten sie nicht glauben, denn Jesaja hat wiederum gesprochen:
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 16,9: von Sünde, weil sie nicht an mich glauben;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 16,30: Jetzt wissen wir, dass du alles weißt und es nicht nötig hast, dass dich jemand fragt; darum glauben wir, dass du von Gott ausgegangen bist!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 17,8: denn die Worte, die du mir gegeben hast, habe ich ihnen gegeben, und sie haben sie angenommen und haben wahrhaft erkannt, dass ich von dir ausgegangen bin, und glauben, dass du mich gesandt hast.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 17,20: Ich bitte aber nicht für diese allein, sondern auch für die, welche durch ihr Wort an mich glauben werden,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 20,25: Da sagten ihm die anderen Jünger: Wir haben den Herrn gesehen! Er aber sprach zu ihnen: Wenn ich nicht an seinen Händen das Nägelmal sehe und meinen Finger in das Nägelmal lege und meine Hand in seine Seite lege, so werde ich es niemals glauben!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 20,29: Jesus spricht zu ihm: Thomas, du glaubst, weil du mich gesehen hast; glückselig sind, die nicht sehen und doch glauben!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 20,31: Diese aber sind geschrieben, damit ihr glaubt, dass Jesus der Christus, der Sohn Gottes ist, und damit ihr durch den Glauben Leben habt in seinem Namen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 3,16: Und auf den Glauben an seinen Namen hin hat sein Name diesen hier stark gemacht, den ihr seht und kennt; ja, der durch Ihn [gewirkte] Glaube hat ihm diese volle Gesundheit gegeben vor euch allen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 6,7: Und das Wort Gottes breitete sich aus, und die Zahl der Jünger mehrte sich sehr in Jerusalem; auch eine große Zahl von Priestern wurde dem Glauben gehorsam.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 6,8: Und Stephanus, voll Glauben und Kraft, tat Wunder und große Zeichen unter dem Volk.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 13,8: Doch Elymas, der Zauberer (denn so wird sein Name übersetzt), leistete ihnen Widerstand und suchte den Statthalter vom Glauben abzuhalten.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 13,41: »Seht, ihr Verächter, und verwundert euch und werdet zunichte, denn ich tue ein Werk in euren Tagen, ein Werk, dem ihr nicht glauben würdet, wenn es euch jemand erzählte!«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 14,2: Die Juden jedoch, die sich weigerten zu glauben, erregten und erbitterten die Gemüter der Heiden gegen die Brüder.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 14,9: Dieser hörte den Paulus reden; und als der ihn anblickte und sah, dass er Glauben hatte, geheilt zu werden,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 14,22: dabei stärkten sie die Seelen der Jünger und ermahnten sie, unbeirrt im Glauben zu bleiben, und [sagten ihnen,] dass wir durch viele Bedrängnisse in das Reich Gottes eingehen müssen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 15,7: Nachdem aber eine große Auseinandersetzung stattgefunden hatte, stand Petrus auf und sprach zu ihnen: Ihr Männer und Brüder, ihr wisst, dass Gott lange vor diesen Tagen mitten unter uns die Heiden erwählt hat, dass sie durch meinen Mund das Wort des Evangeliums hören und zum Glauben kommen sollten.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 15,9: und er machte keinen Unterschied zwischen uns und ihnen, nachdem er ihre Herzen durch den Glauben gereinigt hatte.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 15,11: Vielmehr glauben wir, dass wir durch die Gnade des Herrn Jesus Christus gerettet werden, auf gleiche Weise wie jene.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 16,5: So wurden nun die Gemeinden im Glauben gestärkt und nahmen an Zahl täglich zu.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 17,5: Aber die Juden, die sich weigerten zu glauben, wurden voll Neid und gewannen etliche boshafte Leute vom Straßenpöbel, erregten einen Auflauf und brachten die Stadt in Aufruhr; und sie drangen auf das Haus Jasons ein und suchten sie, um sie vor die Volksmenge zu führen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 19,4: Da sprach Paulus: Johannes hat mit einer Taufe der Buße getauft und dem Volk gesagt, dass sie an den glauben sollten, der nach ihm kommt, das heißt an den Christus Jesus.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 19,9: Da aber etliche sich verstockten und sich weigerten zu glauben, sondern den Weg vor der Menge verleumdeten, trennte er sich von ihnen und sonderte die Jünger ab und hielt täglich Lehrgespräche in der Schule eines gewissen Tyrannus.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 20,21: indem ich Juden und Griechen die Buße zu Gott und den Glauben an unseren Herrn Jesus Christus bezeugt habe.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 24,24: Nach etlichen Tagen aber kam Felix mit seiner Frau Drusilla, die eine Jüdin war, und ließ den Paulus holen und hörte ihn über den Glauben an Christus.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 26,18: um ihnen die Augen zu öffnen, damit sie sich bekehren von der Finsternis zum Licht und von der Herrschaft des Satans zu Gott, damit sie Vergebung der Sünden empfangen und ein Erbteil unter denen, die durch den Glauben an mich geheiligt sind!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 1,17: denn es wird darin geoffenbart die Gerechtigkeit Gottes aus Glauben zum Glauben, wie geschrieben steht: »Der Gerechte wird aus Glauben leben«.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 3,22: nämlich die Gerechtigkeit Gottes durch den Glauben an Jesus Christus, die zu allen und auf alle [kommt], die glauben. Denn es ist kein Unterschied;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 3,25: Ihn hat Gott zum Sühnopfer bestimmt, [das wirksam wird] durch den Glauben an sein Blut, um seine Gerechtigkeit zu erweisen, weil er die Sünden ungestraft ließ, die zuvor geschehen waren,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 3,26: als Gott Zurückhaltung übte, um seine Gerechtigkeit in der jetzigen Zeit zu erweisen, damit er selbst gerecht sei und zugleich den rechtfertige, der aus dem Glauben an Jesus ist.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 3,28: So kommen wir nun zu dem Schluss, dass der Mensch durch den Glauben gerechtfertigt wird, ohne Werke des Gesetzes.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 3,30: Denn es ist ja ein und derselbe Gott, der die Beschnittenen aus Glauben und die Unbeschnittenen durch den Glauben rechtfertigt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 3,31: Heben wir nun das Gesetz auf durch den Glauben? Das sei ferne! Vielmehr bestätigen wir das Gesetz.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 4,16: Darum ist es aus Glauben, damit es aufgrund von Gnade sei, auf dass die Verheißung dem ganzen Samen sicher sei, nicht nur demjenigen aus dem Gesetz, sondern auch dem aus dem Glauben Abrahams, der unser aller Vater ist
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 4,19: Und er wurde nicht schwach im Glauben und zog nicht seinen Leib in Betracht, der schon erstorben war, weil er fast hundertjährig war; auch nicht den erstorbenen Mutterleib der Sara.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 4,20: Er zweifelte nicht an der Verheißung Gottes durch Unglauben, sondern wurde stark durch den Glauben, indem er Gott die Ehre gab
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 4,24: sondern auch um unsertwillen, denen es angerechnet werden soll, wenn wir an den glauben, der unseren Herrn Jesus aus den Toten auferweckt hat,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 5,1: Da wir nun aus Glauben gerechtfertigt sind, so haben wir Frieden mit Gott durch unseren Herrn Jesus Christus,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 5,2: durch den wir im Glauben auch Zugang erlangt haben zu der Gnade, in der wir stehen, und wir rühmen uns der Hoffnung auf die Herrlichkeit Gottes.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 6,8: Wenn wir aber mit Christus gestorben sind, so glauben wir, dass wir auch mit ihm leben werden,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 9,30: Was wollen wir nun sagen? Dass Heiden, die nicht nach Gerechtigkeit strebten, Gerechtigkeit erlangt haben, und zwar die Gerechtigkeit aus Glauben,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 9,32: Warum? Weil es nicht aus Glauben geschah, sondern aus Werken des Gesetzes. Denn sie haben sich gestoßen an dem Stein des Anstoßes,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 10,6: Aber die Gerechtigkeit aus Glauben redet so: Sprich nicht in deinem Herzen: Wer wird in den Himmel hinaufsteigen? – nämlich um Christus herabzuholen –
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 10,14: Wie sollen sie aber den anrufen, an den sie nicht geglaubt haben? Wie sollen sie aber an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie aber hören ohne einen Verkündiger?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 11,20: Ganz recht! Um ihres Unglaubens willen sind sie ausgebrochen worden; du aber stehst durch den Glauben. Sei nicht hochmütig, sondern fürchte dich!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 12,6: wir haben aber verschiedene Gnadengaben gemäß der uns verliehenen Gnade; wenn wir Weissagung haben, [so sei sie] in Übereinstimmung mit dem Glauben;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 14,1: Nehmt den Schwachen im Glauben an, ohne über Gewissensfragen zu streiten.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 14,22: Du hast Glauben? Habe ihn für dich selbst vor Gott! Glückselig, wer sich selbst nicht verurteilt in dem, was er gutheißt!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 14,23: Wer aber zweifelt, der ist verurteilt, wenn er doch isst, weil es nicht aus Glauben geschieht. Alles aber, was nicht aus Glauben geschieht, ist Sünde.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 15,13: Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und mit Frieden im Glauben, dass ihr überströmt in der Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Korinther 1,21: Denn weil die Welt durch [ihre] Weisheit Gott in seiner Weisheit nicht erkannte, gefiel es Gott, durch die Torheit der Verkündigung diejenigen zu retten, die glauben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Korinther 12,9: einem anderen Glauben in demselben Geist; einem anderen Gnadengaben der Heilungen in demselben Geist;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Korinther 13,2: Und wenn ich Weissagung hätte und alle Geheimnisse wüsste und alle Erkenntnis, und wenn ich allen Glauben besäße, sodass ich Berge versetzte, aber keine Liebe hätte, so wäre ich nichts.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Korinther 16,13: Wacht, steht fest im Glauben, seid mannhaft, seid stark!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Korinther 1,24: Nicht dass wir Herren sein wollten über euren Glauben, sondern wir sind Gehilfen eurer Freude; denn ihr steht fest im Glauben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Korinther 4,13: Weil wir aber denselben Geist des Glaubens haben, gemäß dem, was geschrieben steht: »Ich habe geglaubt, darum habe ich geredet«, so glauben auch wir, und darum reden wir auch,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Korinther 5,7: Denn wir wandeln im Glauben und nicht im Schauen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Korinther 8,7: Aber wie ihr in allem reich seid, im Glauben, im Wort, in der Erkenntnis und in allem Eifer sowie in der Liebe, die ihr zu uns habt, so möge auch dieses Liebeswerk bei euch reichlich ausfallen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Korinther 13,5: Prüft euch selbst, ob ihr im Glauben seid; stellt euch selbst auf die Probe! Oder erkennt ihr euch selbst nicht, dass Jesus Christus in euch ist? Es sei denn, dass ihr unecht wärt!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 1,23: Sie hatten nur gehört: »Der, welcher uns einst verfolgte, verkündigt jetzt als Evangelium den Glauben, den er einst zerstörte!«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 2,16: [doch] weil wir erkannt haben, dass der Mensch nicht aus Werken des Gesetzes gerechtfertigt wird, sondern durch den Glauben an Jesus Christus, so sind auch wir an Christus Jesus gläubig geworden, damit wir aus dem Glauben an Christus gerechtfertigt würden und nicht aus Werken des Gesetzes, weil aus Werken des Gesetzes kein Fleisch gerechtfertigt wird.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 2,20: Ich bin mit Christus gekreuzigt; und nun lebe ich, aber nicht mehr ich [selbst], sondern Christus lebt in mir. Was ich aber jetzt im Fleisch lebe, das lebe ich im Glauben an den Sohn Gottes, der mich geliebt und sich selbst für mich hingegeben hat.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 3,2: Das allein will ich von euch erfahren: Habt ihr den Geist durch Werke des Gesetzes empfangen oder durch die Verkündigung vom Glauben?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 3,5: Der euch nun den Geist darreicht und Kräfte in euch wirken lässt, [tut er es] durch Werke des Gesetzes oder durch die Verkündigung vom Glauben?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 3,7: so erkennt auch: Die aus Glauben sind, diese sind Abrahams Kinder.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 3,8: Da es nun die Schrift voraussah, dass Gott die Heiden aus Glauben rechtfertigen würde, hat sie dem Abraham im Voraus das Evangelium verkündigt: »In dir sollen alle Völker gesegnet werden«.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 3,9: So werden nun die, welche aus Glauben sind, gesegnet mit dem gläubigen Abraham.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 3,11: Dass aber durch das Gesetz niemand vor Gott gerechtfertigt wird, ist offenbar; denn »der Gerechte wird aus Glauben leben«.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 3,12: Das Gesetz aber ist nicht aus Glauben, sondern: »Der Mensch, der diese Dinge tut, wird durch sie leben«.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 3,14: damit der Segen Abrahams zu den Heiden komme in Christus Jesus, damit wir durch den Glauben den Geist empfingen, der verheißen worden war.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 3,22: Aber die Schrift hat alles unter die Sünde zusammengeschlossen, damit die Verheißung aufgrund des Glaubens an Jesus Christus denen gegeben würde, die glauben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 3,23: Bevor aber der Glaube kam, wurden wir unter dem Gesetz verwahrt und verschlossen auf den Glauben hin, der geoffenbart werden sollte.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 3,24: So ist also das Gesetz unser Lehrmeister geworden auf Christus hin, damit wir aus Glauben gerechtfertigt würden.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 3,26: denn ihr alle seid durch den Glauben Söhne Gottes in Christus Jesus;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Galater 5,5: Wir aber erwarten im Geist aus Glauben die Hoffnung der Gerechtigkeit;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Epheser 1,15: Darum lasse auch ich, nachdem ich von eurem Glauben an den Herrn Jesus und von eurer Liebe zu allen Heiligen gehört habe,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Epheser 1,19: was auch die überwältigende Größe seiner Kraftwirkung an uns ist, die wir glauben, gemäß der Wirksamkeit der Macht seiner Stärke.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Epheser 2,8: Denn aus Gnade seid ihr errettet durch den Glauben, und das nicht aus euch – Gottes Gabe ist es;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Epheser 3,12: in dem wir die Freimütigkeit und den Zugang haben in Zuversicht durch den Glauben an ihn.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Epheser 3,17: dass der Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne, damit ihr, in Liebe gewurzelt und gegründet,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Epheser 6,23: Friede werde den Brüdern zuteil und Liebe samt Glauben von Gott, dem Vater, und dem Herrn Jesus Christus.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Philipper 1,25: Und weil ich davon überzeugt bin, so weiß ich, dass ich bleiben und bei euch allen sein werde zu eurer Förderung und Freude im Glauben,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Philipper 1,27: Nur führt euer Leben würdig des Evangeliums von Christus, damit ich, ob ich komme und euch sehe oder abwesend bin, von euch höre, dass ihr fest steht in einem Geist und einmütig miteinander kämpft für den Glauben des Evangeliums
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Philipper 1,29: Denn euch wurde, was Christus betrifft, die Gnade verliehen, nicht nur an ihn zu glauben, sondern auch um seinetwillen zu leiden,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Philipper 3,9: und in ihm erfunden werde, indem ich nicht meine eigene Gerechtigkeit habe, die aus dem Gesetz kommt, sondern die durch den Glauben an Christus, die Gerechtigkeit aus Gott aufgrund des Glaubens,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Kolosser 1,4: da wir gehört haben von eurem Glauben an Christus Jesus und von eurer Liebe zu allen Heiligen,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Kolosser 1,23: wenn ihr nämlich im Glauben gegründet und festbleibt und euch nicht abbringen lasst von der Hoffnung des Evangeliums, das ihr gehört habt, das verkündigt worden ist in der ganzen Schöpfung, die unter dem Himmel ist, und dessen Diener ich, Paulus, geworden bin.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Kolosser 2,7: gewurzelt und auferbaut in ihm und gefestigt im Glauben, so wie ihr gelehrt worden seid, und seid darin überfließend mit Danksagung.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Kolosser 2,12: da ihr mit ihm begraben seid in der Taufe. In ihm seid ihr auch mitauferweckt worden durch den Glauben an die Kraftwirkung Gottes, der ihn aus den Toten auferweckt hat.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Thessalonicher 1,3: indem wir unablässig gedenken an euer Werk im Glauben und eure Bemühung in der Liebe und euer standhaftes Ausharren in der Hoffnung auf unseren Herrn Jesus Christus vor unserem Gott und Vater.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Thessalonicher 3,2: und sandten Timotheus, unseren Bruder, der Gottes Diener und unser Mitarbeiter am Evangelium von Christus ist, damit er euch stärke und euch tröste in eurem Glauben,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Thessalonicher 3,5: Darum hielt ich es auch nicht mehr länger aus, sondern erkundigte mich nach eurem Glauben, ob nicht etwa der Versucher euch versucht habe und unsere Arbeit umsonst gewesen sei.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Thessalonicher 3,6: Nun aber, da Timotheus von euch zu uns zurückgekehrt ist und uns gute Nachricht gebracht hat von eurem Glauben und eurer Liebe, und dass ihr uns allezeit in gutem Andenken habt und danach verlangt, uns zu sehen, gleichwie [auch] wir euch,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Thessalonicher 3,7: da sind wir deshalb, ihr Brüder, euretwegen bei all unserer Bedrängnis und Not getröstet worden durch euren Glauben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Thessalonicher 3,10: Tag und Nacht flehen wir aufs Allerdringendste, dass wir euer Angesicht sehen und das ergänzen dürfen, was an eurem Glauben noch mangelt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Thessalonicher 4,14: Denn wenn wir glauben, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird Gott auch die Entschlafenen durch Jesus mit ihm führen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Thessalonicher 1,10: an jenem Tag, wenn Er kommen wird, um verherrlicht zu werden in seinen Heiligen und bewundert in denen, die glauben – denn unser Zeugnis hat bei euch Glauben gefunden.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Thessalonicher 2,11: Darum wird ihnen Gott eine wirksame Kraft der Verführung senden, sodass sie der Lüge glauben,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Thessalonicher 2,13: Wir aber sind es Gott schuldig, allezeit für euch zu danken, vom Herrn geliebte Brüder, dass Gott euch von Anfang an zur Errettung erwählt hat in der Heiligung des Geistes und im Glauben an die Wahrheit,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Thessalonicher 3,2: und dass wir errettet werden von den verkehrten und bösen Menschen; denn nicht alle haben den Glauben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 1,2: an Timotheus, [mein] echtes Kind im Glauben: Gnade, Barmherzigkeit, Friede [sei mit dir] von Gott, unserem Vater, und Christus Jesus, unserem Herrn!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 1,4: und sich auch nicht mit Legenden und endlosen Geschlechtsregistern zu beschäftigen, die mehr Streitfragen hervorbringen als göttliche Erbauung im Glauben;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 1,5: das Endziel des Gebotes aber ist Liebe aus reinem Herzen und gutem Gewissen und ungeheucheltem Glauben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 1,14: Und die Gnade unseres Herrn wurde über alle Maßen groß samt dem Glauben und der Liebe, die in Christus Jesus ist.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 1,16: Aber darum ist mir Erbarmung widerfahren, damit an mir zuerst Jesus Christus alle Langmut erzeige, zum Vorbild für die, die künftig an ihn glauben würden zum ewigen Leben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 1,19: indem du den Glauben und ein gutes Gewissen bewahrst. Dieses haben einige von sich gestoßen und darum im Glauben Schiffbruch erlitten.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 2,7: für das ich eingesetzt wurde als Verkündiger und Apostel – ich sage die Wahrheit in Christus und lüge nicht –, als Lehrer der Heiden im Glauben und in der Wahrheit.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 2,15: sie soll aber [davor] bewahrt werden durch das Kindergebären, wenn sie bleiben im Glauben und in der Liebe und in der Heiligung samt der Zucht.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 3,13: denn wenn sie ihren Dienst gut versehen, erwerben sie sich selbst eine gute Stufe und viel Freimütigkeit im Glauben in Christus Jesus.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 4,1: Der Geist aber sagt ausdrücklich, dass in späteren Zeiten etliche vom Glauben abfallen und sich irreführenden Geistern und Lehren der Dämonen zuwenden werden
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 4,12: Niemand verachte dich wegen deiner Jugend, sondern sei den Gläubigen ein Vorbild im Wort, im Wandel, in der Liebe, im Geist, im Glauben, in der Keuschheit!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 5,8: Wenn aber jemand für die Seinen, besonders für seine Hausgenossen, nicht sorgt, so hat er den Glauben verleugnet und ist schlimmer als ein Ungläubiger.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 6,10: Denn die Geldgier ist eine Wurzel alles Bösen; etliche, die sich ihr hingegeben haben, sind vom Glauben abgeirrt und haben sich selbst viel Schmerzen verursacht.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 6,11: Du aber, o Mensch Gottes, fliehe diese Dinge, jage aber nach Gerechtigkeit, Gottesfurcht, Glauben, Liebe, Geduld, Sanftmut!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Timotheus 1,5: Dabei halte ich die Erinnerung an deinen ungeheuchelten Glauben fest, der zuvor in deiner Großmutter Lois und deiner Mutter Eunike gewohnt hat, ich bin aber überzeugt, auch in dir.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Timotheus 1,13: Halte dich an das Muster der gesunden Worte, die du von mir gehört hast, im Glauben und in der Liebe, die in Christus Jesus ist!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Timotheus 2,18: die von der Wahrheit abgeirrt sind, indem sie behaupten, die Auferstehung sei schon geschehen, und so den Glauben etlicher Leute umstürzen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Timotheus 2,22: So fliehe nun die jugendlichen Lüste, jage aber der Gerechtigkeit, dem Glauben, der Liebe, dem Frieden nach zusammen mit denen, die den Herrn aus reinem Herzen anrufen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Timotheus 3,8: Auf dieselbe Weise aber wie Jannes und Jambres dem Mose widerstanden, so widerstehen auch diese [Leute] der Wahrheit; es sind Menschen mit völlig verdorbener Gesinnung, untüchtig zum Glauben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Timotheus 3,10: Du aber bist mir nachgefolgt in der Lehre, in der Lebensführung, im Vorsatz, im Glauben, in der Langmut, in der Liebe, im standhaften Ausharren,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Timotheus 3,15: und weil du von Kindheit an die heiligen Schriften kennst, welche die Kraft haben, dich weise zu machen zur Errettung durch den Glauben, der in Christus Jesus ist.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Timotheus 4,7: Ich habe den guten Kampf gekämpft, den Lauf vollendet, den Glauben bewahrt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Titus 1,1: Paulus, Knecht Gottes und Apostel Jesu Christi, gemäß dem Glauben der Auserwählten Gottes und der Erkenntnis der Wahrheit, die der Gottesfurcht entspricht,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Titus 1,4: an Titus, [mein] echtes Kind nach unserem gemeinsamen Glauben: Gnade, Barmherzigkeit, Friede [sei mit dir] von Gott, dem Vater, und dem Herrn Jesus Christus, unserem Retter!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Titus 1,13: Dieses Zeugnis ist wahr; aus diesem Grund weise sie streng zurecht, damit sie gesund seien im Glauben
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Titus 2,2: dass die alten Männer nüchtern sein sollen, ehrbar, besonnen, gesund im Glauben, in der Liebe, in der Geduld;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Titus 3,15: Es grüßen dich alle, die bei mir sind! Grüße diejenigen, die uns lieben im Glauben! Die Gnade sei mit euch allen! Amen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Philemon 1,5: weil ich von deinem Glauben höre, den du an den Herrn Jesus hast, und von deiner Liebe gegenüber allen Heiligen,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Philemon 1,6: damit deine Gemeinschaft im Hinblick auf den Glauben für Christus Jesus wirksam werde durch die Erkenntnis all des Guten, das in euch ist.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 3,18: Welchen schwor er aber, dass sie nicht in seine Ruhe eingehen sollten, wenn nicht denen, die sich weigerten zu glauben?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 4,2: Denn auch uns ist eine Heilsbotschaft verkündigt worden, gleichwie jenen; aber das Wort der Verkündigung hat jenen nicht geholfen, weil es bei den Hörern nicht mit dem Glauben verbunden war.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 6,1: Darum wollen wir die Anfangsgründe des Wortes von Christus lassen und zur vollen Reife übergehen, wobei wir nicht nochmals den Grund legen mit der Buße von toten Werken und dem Glauben an Gott,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 6,12: damit ihr ja nicht träge werdet, sondern Nachfolger derer, die durch Glauben und Geduld die Verheißungen erben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 10,38: »Der Gerechte aber wird aus Glauben leben«; doch: »Wenn er feige zurückweicht, so wird meine Seele kein Wohlgefallen an ihm haben«.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 10,39: Wir aber gehören nicht zu denen, die feige zurückweichen zum Verderben, sondern zu denen, die glauben zur Errettung der Seele.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,3: Durch Glauben verstehen wir, dass die Welten durch Gottes Wort bereitet worden sind, sodass die Dinge, die man sieht, nicht aus Sichtbarem entstanden sind.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,4: Durch Glauben brachte Abel Gott ein besseres Opfer dar als Kain; durch ihn erhielt er das Zeugnis, dass er gerecht sei, indem Gott über seine Gaben Zeugnis ablegte, und durch ihn redet er noch, obwohl er gestorben ist.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,5: Durch Glauben wurde Henoch entrückt, sodass er den Tod nicht sah, und er wurde nicht mehr gefunden, weil Gott ihn entrückt hatte; denn vor seiner Entrückung wurde ihm das Zeugnis gegeben, dass er Gott wohlgefallen hatte.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,6: Ohne Glauben aber ist es unmöglich, ihm wohlzugefallen; denn wer zu Gott kommt, muss glauben, dass er ist und dass er die belohnen wird, welche ihn suchen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,7: Durch Glauben baute Noah, als er eine göttliche Weisung empfangen hatte über die Dinge, die man noch nicht sah, von Gottesfurcht bewegt eine Arche zur Rettung seines Hauses; durch ihn verurteilte er die Welt und wurde ein Erbe der Gerechtigkeit aufgrund des Glaubens.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,8: Durch Glauben gehorchte Abraham, als er berufen wurde, nach dem Ort auszuziehen, den er als Erbteil empfangen sollte; und er zog aus, ohne zu wissen, wohin er kommen werde.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,9: Durch Glauben hielt er sich in dem Land der Verheißung auf wie in einem fremden, und wohnte in Zelten mit Isaak und Jakob, den Miterben derselben Verheißung;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,11: Durch Glauben erhielt auch Sarah selbst die Kraft, schwanger zu werden, und sie gebar, obwohl sie über das geeignete Alter hinaus war, weil sie den für treu achtete, der es verheißen hatte.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,13: Diese alle sind im Glauben gestorben, ohne das Verheißene empfangen zu haben, sondern sie haben es nur von ferne gesehen und waren davon überzeugt, und haben es willkommen geheißen und bekannt, dass sie Gäste ohne Bürgerrecht und Fremdlinge sind auf Erden;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,17: Durch Glauben brachte Abraham den Isaak dar, als er geprüft wurde, und opferte den Eingeborenen, er, der die Verheißungen empfangen hatte,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,20: Durch Glauben segnete Isaak den Jakob und den Esau im Hinblick auf zukünftige Dinge.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,21: Durch Glauben segnete Jakob, als er im Sterben lag, jeden der Söhne Josephs und betete an, auf seinen Stab gestützt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,22: Durch Glauben gedachte Joseph bei seinem Ende an den Auszug der Söhne Israels und traf Anordnungen wegen seiner Gebeine.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,23: Durch Glauben wurde Mose nach seiner Geburt von seinen Eltern drei Monate lang verborgen gehalten, weil sie sahen, dass er ein schönes Kind war; und sie fürchteten das Gebot des Königs nicht.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,24: Durch Glauben weigerte sich Mose, als er groß geworden war, ein Sohn der Tochter des Pharao zu heißen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,27: Durch Glauben verließ er Ägypten, ohne die Wut des Königs zu fürchten; denn er hielt sich an den Unsichtbaren, als sähe er ihn.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,28: Durch Glauben hat er das Passah durchgeführt und das Besprengen mit Blut, damit der Verderber ihre Erstgeborenen nicht antaste.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,29: Durch Glauben gingen sie durch das Rote Meer wie durch das Trockene, während die Ägypter ertranken, als sie das versuchten.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,30: Durch Glauben fielen die Mauern von Jericho, nachdem sie sieben Tage umzogen worden waren.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,31: Durch Glauben ging Rahab, die Hure, nicht verloren mit den Ungläubigen, weil sie die Kundschafter mit Frieden aufgenommen hatte.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,33: die durch Glauben Königreiche bezwangen, Gerechtigkeit wirkten, Verheißungen erlangten, die Rachen der Löwen verstopften;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 11,39: Und diese alle, obgleich sie durch den Glauben ein gutes Zeugnis empfingen, haben das Verheißene nicht erlangt,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 13,7: Gedenkt an eure Führer, die euch das Wort Gottes gesagt haben; schaut das Ende ihres Wandels an und ahmt ihren Glauben nach!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jakobus 1,6: Er bitte aber im Glauben und zweifle nicht; denn wer zweifelt, gleicht einer Meereswoge, die vom Wind getrieben und hin- und hergeworfen wird.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jakobus 2,1: Meine Brüder, verbindet den Glauben an unseren Herrn Jesus Christus, [den Herrn] der Herrlichkeit, nicht mit Ansehen der Person!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jakobus 2,5: Hört, meine geliebten Brüder: Hat nicht Gott die Armen dieser Welt erwählt, dass sie reich im Glauben würden und Erben des Reiches, das er denen verheißen hat, die ihn lieben?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jakobus 2,14: Was hilft es, meine Brüder, wenn jemand sagt, er habe Glauben, und hat doch keine Werke? Kann ihn denn dieser Glaube retten?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jakobus 2,17: So ist es auch mit dem Glauben: Wenn er keine Werke hat, so ist er an und für sich tot.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jakobus 2,18: Da wird dann einer sagen: »Du hast Glauben, und ich habe Werke. Beweise mir doch deinen Glauben aus deinen Werken, und ich werde dir aus meinen Werken meinen Glauben beweisen!«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jakobus 2,19: Du glaubst, dass es nur einen Gott gibt? Du tust wohl daran! Auch die Dämonen glauben es – und zittern!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jakobus 2,24: So seht ihr nun, dass der Mensch durch Werke gerechtfertigt wird und nicht durch den Glauben allein.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Petrus 1,5: die wir in der Kraft Gottes bewahrt werden durch den Glauben zu dem Heil, das bereit ist, geoffenbart zu werden in der letzten Zeit.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Petrus 2,7: Für euch nun, die ihr glaubt, ist er kostbar; für die aber, die sich weigern zu glauben, gilt: »Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, gerade der ist zum Eckstein geworden«,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Petrus 2,8: ein »Stein des Anstoßes« und ein »Fels des Ärgernisses«. Weil sie sich weigern, dem Wort zu glauben, nehmen sie Anstoß, wozu sie auch bestimmt sind.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Petrus 3,1: Gleicherweise sollen auch die Frauen sich ihren eigenen Männern unterordnen, damit, wenn auch etliche sich weigern, dem Wort zu glauben, sie durch den Wandel der Frauen ohne Wort gewonnen werden,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Petrus 3,20: die vor Zeiten sich weigerten zu glauben, als Gottes Langmut einstmals zuwartete in den Tagen Noahs, während die Arche zugerichtet wurde, in der wenige, nämlich acht Seelen, hindurchgerettet wurden durch das Wasser,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Petrus 4,17: Denn die Zeit ist da, dass das Gericht beginnt beim Haus Gottes; wenn aber zuerst bei uns, wie wird das Ende derer sein, die sich weigern, dem Evangelium Gottes zu glauben?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Petrus 5,9: dem widersteht, fest im Glauben, in dem Wissen, dass sich die gleichen Leiden erfüllen an eurer Bruderschaft, die in der Welt ist.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Petrus 1,1: Simon Petrus, Knecht und Apostel Jesu Christi, an die, welche den gleichen kostbaren Glauben wie wir empfangen haben an die Gerechtigkeit unseres Gottes und Retters Jesus Christus:
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Petrus 1,5: so setzt eben deshalb allen Eifer daran und reicht in eurem Glauben die Tugend dar, in der Tugend aber die Erkenntnis,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Johannes 3,23: Und das ist sein Gebot, dass wir glauben an den Namen seines Sohnes Jesus Christus und einander lieben, nach dem Gebot, das er uns gegeben hat.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Judas 1,3: Geliebte, da es mir ein großes Anliegen ist, euch von dem gemeinsamen Heil zu schreiben, hielt ich es für notwendig, euch mit der Ermahnung zu schreiben, dass ihr für den Glauben kämpft, der den Heiligen ein für alle Mal überliefert worden ist.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Judas 1,20: Ihr aber, Geliebte, erbaut euch auf euren allerheiligsten Glauben und betet im Heiligen Geist;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Offenbarung 2,13: Ich kenne deine Werke und [weiß,] wo du wohnst: da, wo der Thron des Satans ist, und dass du an meinem Namen festhältst und den Glauben an mich nicht verleugnet hast, auch in den Tagen, in denen Antipas mein treuer Zeuge war, der bei euch getötet wurde, da, wo der Satan wohnt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Offenbarung 2,19: Ich kenne deine Werke und deine Liebe und deinen Dienst und deinen Glauben und dein standhaftes Ausharren, und [ich weiß], dass deine letzten Werke mehr sind als die ersten.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Offenbarung 14,12: Hier ist das standhafte Ausharren der Heiligen, hier sind die, welche die Gebote Gottes und den Glauben an Jesus bewahren!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~






Bibeltext der Schlachter
Copyright © 2000 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genemigung. Alle Rechte vorbehalten.