Einen zufälligen Bibelvers ziehen und etwas darüber lernen
Folgender Vers wurde Ihnen um 21:40 Uhr angezeigt. Es ist Abend geworden. Was wird vom heutigen Tag für die Ewigkeit zurückbleiben?

Vers teilen

Automatisch neuen Vers laden:

Aus welchem Bibelteil:

Anzeige:


Was Sie in orangen Buchstaben lesen, ist ein zufälliger Vers aus 57 Versen der Bibel. Mag sein, dass das, was Sie lesen, etwas merkwürdig klingt oder zuerst keinen Sinn ergibt. Prüfen Sie den Vers im Kontext und erfahren Sie selbst, wie genial die Bibel ist. 

Dieser zufällige Bibelvers ist kein Los, wie es im Alten Testament verwendet wurde, und kann auch nicht zum Bibelstechen verwendet werden. Denn Gläubige werden nicht durch einen programmierten Zufallsgenerator geleitet, sondern durch den Heiligen Geist selbst. Er will uns in die ganze Wahrheit leiten (Joh 16,13; Röm 8,14). Trotzdem kann Gott es schenken, dass es gerade jetzt ein wertvoller Gedankenanstoss für Sie ist. Jesus Christus sagt über das Wort Gottes: »Heilige sie in deiner Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit.« (Joh 17,17).

Viel Freude und Segen beim Forschen und Finden!

 

PS. Selbst wenn ein Vers wie »Abraham zeugte Isaak« angezeigt wird, dürfen Sie daraus lernen: So, wie Gott diese Männer geführt und geleitet hat, hat er auch Sie nicht vergessen!



Haben Sie eine Frage?
Vielleicht gibt es eine Antwort darauf!





Wollen Sie die folgenden Verse lesen? Schön!
Und wie Zeit wollen Sie sich pro Vers nehmen?

15 Sekunden
20 Sekunden
30 Sekunden



Möchten Sie einen zufälligen Vers
zu einem Wort aus diesem Vers ziehen?

Und
er
sandte
sie
abwechselnd
auf
den
Libanon
jeden
Monat
10
000
Mann
sodass
einen
dem
waren
und
zwei
Monate
daheim
Adoniram
war
über
die
Fronarbeiter
gesetzt



Weitere passende Verse zu »Libanon«:

5. Mose 1,7: Wendet euch nun und zieht weiter, dass ihr zu dem Bergland der Amoriter kommt und zu allen ihren Nachbarn in der Arava, im Bergland und in der Schephela, zum Negev und zum Ufer des Meeres, in das Land der Kanaaniter und zum Libanon, bis an den großen Strom, den Fluss Euphrat!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
5. Mose 3,25: Lass mich doch hinüberziehen und das gute Land jenseits des Jordan sehen, dieses gute Bergland und den Libanon!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
5. Mose 11,24: Jeder Ort, auf den eure Fußsohle tritt, soll euch gehören; von der Wüste an, vom Libanon und dem Euphratstrom bis an das westliche Meer soll euer Gebiet reichen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Josua 1,4: Von der Wüste und dem Libanon dort bis zum großen Strom Euphrat, das ganze Land der Hetiter, und bis zu dem großen Meer, wo die Sonne untergeht, soll euer Gebiet reichen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Josua 9,1: Als dies nun alle Könige hörten, die diesseits des Jordan, auf dem Bergland und in der Schephela und der ganzen Küste des großen Meeres wohnten, dem Libanon gegenüber, die Hetiter, Amoriter, Kanaaniter, Pheresiter, Hewiter und Jebusiter,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Josua 11,17: von dem kahlen Gebirge an, das sich gegen Seir erhebt, bis nach Baal-Gad im Tal des Libanon, am Fuß des Berges Hermon. Und alle ihre Könige nahm er gefangen und schlug sie und tötete sie.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Josua 12,7: Und dies sind die Könige des Landes, die Josua und die Söhne Israels diesseits des Jordan schlugen, gegen Westen, von Baal-Gad an im Tal des Libanon bis zu dem kahlen Gebirge, das sich gegen Seir erhebt. Und Josua gab es den Stämmen Israels zum Besitz, jedem seinen Teil,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Josua 13,5: dazu das Land der Gibliter und der ganze Libanon, gegen Aufgang der Sonne, von Baal-Gad an, am Fuß des Berges Hermon, bis man nach Hamat kommt:
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Josua 13,6: alle, die im Bergland wohnen, vom Libanon an bis Misrephot-Majim, und alle Zidonier. Ich will sie vor den Söhnen Israels vertreiben; teile sie nur als Erbbesitz unter Israel durch das Los, so wie ich dir geboten habe!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Richter 3,3: die fünf Fürsten der Philister und alle Kanaaniter und Zidonier und Hewiter, die auf dem Libanon-Gebirge wohnten, vom Berg Baal-Hermon an bis nach Lebo-Hamat.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Richter 9,15: Und der Dornbusch sprach zu den Bäumen: Wollt ihr mich wirklich zum König über euch salben, so kommt und nehmt Zuflucht unter meinem Schatten! Wenn aber nicht, so soll Feuer ausgehen vom Dornbusch und die Zedern des Libanon verzehren!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Könige 5,13: Er redete auch von den Bäumen, von der Zeder auf dem Libanon bis zum Ysop, der aus der Mauer wächst. Auch redete er vom Vieh, von den Vögeln, vom Gewürm und von den Fischen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Könige 5,20: So gebiete nun, dass man mir Zedern vom Libanon haut; und meine Knechte sollen mit deinen Knechten sein, und den Lohn deiner Knechte will ich dir geben, so viel du verlangst; denn dir ist bekannt, dass niemand unter uns ist, der Holz zu hauen versteht wie die Zidonier!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Könige 5,23: Meine Knechte sollen [die Stämme] vom Libanon an das Meer hinabbringen; darauf will ich sie als Flöße auf dem Meer bis an den Ort bringen, den du mir angeben wirst, und ich will sie wieder zerlegen lassen, und du sollst sie holen lassen. Aber du sollst auch mein Begehren erfüllen und mir geben, was mein Haus an Speise braucht!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Könige 5,28: Und er sandte sie abwechselnd auf den Libanon, jeden Monat 10 000 Mann, sodass sie einen Monat auf dem Libanon waren und zwei Monate daheim. Und Adoniram war über die Fronarbeiter gesetzt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Könige 7,2: Er baute nämlich das Haus des Libanon-Waldes; 100 Ellen lang, 50 Ellen breit und 30 Ellen hoch; auf vier Reihen von Zedernsäulen, auf denen Zedernbalken lagen;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Könige 9,19: und alle Vorratsstädte, die Salomo hatte, und die Wagenstädte und die Reiterstädte und wozu Salomo Lust hatte zu bauen in Jerusalem und im Libanon und im ganzen Land seiner Herrschaft.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Könige 14,9: Da sandte Joas, der König von Israel, [Boten] zu Amazja, dem König von Juda, und ließ ihm sagen: Der Dornstrauch auf dem Libanon sandte zur Zeder auf dem Libanon und ließ ihr sagen: Gib deine Tochter meinem Sohn zur Frau! Aber das Wild auf dem Libanon lief über den Dornstrauch und zertrat ihn.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Könige 19,23: Du hast durch deine Boten den Herrn verhöhnt und gesagt: Mit der Menge meiner Streitwagen bin ich auf die Höhen der Berge gestiegen, auf das äußerste Ende des Libanon. Und ich will seine hohen Zedernbäume abhauen und seine auserlesenen Zypressen, und will in seine äußerste Herberge kommen, in den Wald seines Lustgartens.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Chronik 2,8: Und sende mir Zedern-, Zypressen- und Sandelholz vom Libanon; denn ich weiß, dass deine Knechte es verstehen, die Bäume auf dem Libanon zu fällen. Und siehe, meine Knechte sollen mit deinen Knechten sein,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Chronik 2,16: und wir werden das Holz auf dem Libanon hauen, so viel du benötigst, und es dir als Flöße auf dem Meer nach Japho bringen, von wo du es nach Jerusalem hinaufschaffen kannst!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Chronik 8,6: auch Baalat und alle Vorratsstädte, die Salomo gehörten, und alle Wagenstädte und Reiterstädte und alles, wozu Salomo Lust hatte zu bauen in Jerusalem und auf dem Libanon und im ganzen Land seiner Herrschaft.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Chronik 25,18: Da sandte Joas, der König von Israel, [Boten] zu Amazja, dem König von Juda, und ließ ihm sagen: Der Dornstrauch auf dem Libanon sandte zur Zeder auf dem Libanon und ließ ihr sagen: Gib deine Tochter meinem Sohn zur Frau! Aber das Wild auf dem Libanon lief über den Dornstrauch und zertrat ihn.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Esra 3,7: Sie gaben aber den Steinmetzen und Zimmerleuten Geld und den Leuten von Zidon und Tyrus Speise, Trank und Öl, dass sie Zedernholz vom Libanon auf dem Meer nach Japho brächten, wie es ihnen Kyrus, der König von Persien, erlaubt hatte.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 29,5: Die Stimme des HERRN zerbricht die Zedern, der HERR zerbricht die Zedern des Libanon,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 29,6: und er macht sie hüpfen wie ein Kalb, den Libanon und den Sirjon wie einen jungen Büffel.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 72,16: Es wird Überfluss an Getreide sein im Land, bis hinauf zu den Bergeshöhen; wie der Libanon werden seine Fruchtbäume rauschen, und sie werden hervorblühen aus der Stadt wie das Gras auf dem Land.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 92,13: Der Gerechte wird sprossen wie ein Palmbaum, er wird wachsen wie eine Zeder auf dem Libanon.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 104,16: Die Bäume des HERRN trinken sich satt, die Zedern des Libanon, die er gepflanzt hat,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hohelied 3,9: Der König Salomo ließ sich eine Sänfte machen, aus dem Holz des Libanon.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hohelied 4,8: Komm mit mir vom Libanon, [meine] Braut, komm mit mir vom Libanon! Steig herab vom Gipfel des Amana, vom Gipfel des Schenir und des Hermon, von den Lagerstätten der Löwen, von den Bergen der Leoparden!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hohelied 4,11: Honigseim träufeln deine Lippen, [meine] Braut, Honig und Milch sind unter deiner Zunge, und der Duft deiner Kleider ist wie der Duft des Libanon!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hohelied 4,15: eine Gartenquelle, ein Brunnen lebendigen Wassers, und Bäche, die vom Libanon fließen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hohelied 5,15: Seine Schenkel sind Säulen aus weißem Marmor, gegründet auf goldene Sockel; seine Gestalt wie der Libanon, auserlesen wie Zedern.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 10,34: Und er schlägt den dichten Wald mit dem Eisen nieder, und der Libanon fällt durch einen Mächtigen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 14,8: Selbst die Zypressen freuen sich über dich, und die Zedern des Libanon, [sie sagen]: Seitdem du darniederliegst, kommt kein Holzfäller mehr zu uns herauf!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 29,17: Geht es doch nur noch eine kleine Weile, so wird der Libanon in einen Baumgarten verwandelt und der Karmel für einen Wald gehalten werden.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 33,9: Das Land trauert, es schwindet dahin; der Libanon schämt sich, er welkt dahin; Saron ist einer Wüste gleich, Baschan und Karmel schütteln ihr Laub ab.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 35,2: Sie wird lieblich blühen und frohlocken, ja, es wird Frohlocken und Jubel geben; denn die Herrlichkeit des Libanon wird ihr gegeben, die Pracht des Karmel und der Saron[-Ebene]. Sie werden die Herrlichkeit des HERRN sehen, die Pracht unseres Gottes.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 37,24: Du hast durch deine Knechte den Herrn verhöhnt und gesagt: ›Mit der Menge meiner Streitwagen bin ich auf die Gipfel der Berge gestiegen, auf das äußerste Ende des Libanon. Und ich will seine hohen Zedernbäume abhauen und seine auserlesenen Zypressen, und will auf seine äußerste Höhe kommen, in den Wald seines Lustgartens.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 40,16: Der Libanon reicht nicht hin zum Brennholz, und sein Wild genügt nicht zum Brandopfer.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 60,13: Die Herrlichkeit des Libanon wird zu dir kommen, Wacholderbäume, Platanen und Zypressen miteinander, um den Ort meines Heiligtums zu schmücken; denn den Schemel für meine Füße will ich herrlich machen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jeremia 18,14: Verlässt auch der Schnee des Libanon den Fels in der Landschaft, oder verlagern die quellenden, kühlen, fließenden Wasser ihren Lauf?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jeremia 22,6: Denn so spricht der HERR über das Haus des Königs von Juda: Wie Gilead giltst du mir, wie ein Gipfel des Libanon – doch wahrlich, ich will dich zur Wüste machen, zu einer unbewohnten Stadt!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jeremia 22,20: Steige auf den Libanon und schreie; erhebe deine Stimme in Baschan und schreie vom [Gebirge] Abarim herunter; denn alle deine Liebhaber sind zerschmettert!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jeremia 22,23: Die du jetzt auf dem Libanon wohnst und auf Zedernbäumen nistest – wie erbarmungswürdig wirst du sein, wenn dich Krämpfe ankommen werden, Wehen wie eine Frau, die gebären soll!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 17,3: und sage: So spricht GOTT, der Herr: Ein großer Adler mit großen Flügeln und langen Fittichen voll vielfarbiger Federn kam auf den Libanon und nahm den Wipfel der Zeder hinweg.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 27,5: Aus Zypressen von Senir haben sie alle deine Planken gemacht; Zedern vom Libanon haben sie genommen, um einen Mast für dich zu fertigen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 31,3: Siehe, der Assyrer war wie eine Zeder auf dem Libanon, mit schönen Ästen, so dicht, dass er Schatten gab, und hoch aufgeschossen, dass sein Wipfel bis zu den Wolken reichte.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 31,15: So spricht GOTT, der Herr: An dem Tag, als er ins Totenreich hinabfuhr, ließ ich eine Klage abhalten; ich verhüllte um seinetwillen die Tiefe; ich hemmte ihre Ströme, und die großen Wasser wurden zurückgehalten, und ich ließ den Libanon um ihn trauern, und alle Bäume des Feldes verschmachteten seinetwegen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hosea 14,6: Ich will für Israel sein wie der Tau; es soll blühen wie eine Lilie und Wurzel schlagen wie der Libanon.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hosea 14,7: Seine Schösslinge sollen sich ausbreiten; es soll so schön werden wie ein Ölbaum und so guten Geruch geben wie der Libanon.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hosea 14,8: Die unter seinem Schatten wohnen, sollen wiederum Getreide hervorbringen und blühen wie der Weinstock und so berühmt werden wie der Wein vom Libanon.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Nahum 1,4: Er schilt das Meer und trocknet es aus, und er lässt alle Ströme versiegen; Baschan und Karmel verdorren, und die Blüte des Libanon verwelkt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Habakuk 2,17: Denn die Gewalttat, die am Libanon begangen wurde, wird [dann] über dich kommen, und die Verheerung, [die an den] wilden Tieren [begangen wurde] und die sie in Schrecken versetzte, [und zwar] wegen des vergossenen Menschenblutes und wegen der Vergewaltigung des Landes, der Stadt und aller ihrer Bewohner.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Sacharja 10,10: Und ich werde sie aus dem Land Ägypten zurückführen und aus Assyrien sammeln und sie ins Land Gilead und auf den Libanon bringen; aber es wird nicht Raum genug gefunden werden für sie.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Sacharja 11,1: Libanon, öffne deine Tore, damit das Feuer deine Zedern fresse!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~






Bibeltext der Schlachter
Copyright © 2000 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genemigung. Alle Rechte vorbehalten.