Einen zufälligen Bibelvers ziehen und etwas darüber lernen
Folgender Vers wurde Ihnen um 22:26 Uhr angezeigt. Jetzt ist es Nacht, sehen Sie die Sterne und den Mond?

Automatisch neuer Vers laden:

Aus welchem Bibelteil:

Sucheinstellung:


Was Sie in orangen Buchstaben lesen, ist ein zufälliger Vers aus 159 Versen der Bibel. Mag sein, dass das, was Sie lesen, etwas merkwürdig klingt oder zuerst keinen Sinn ergibt. Prüfen Sie den Vers im Kontext und erfahren Sie selbst, wie genial die Bibel ist. 

Dieser zufällige Bibelvers ist kein Los, wie es im Alten Testament verwendet wurde, und kann auch nicht zum Bibelstechen verwendet werden. Denn Gläubige werden nicht durch einen programmierten Zufallsgenerator geleitet, sondern durch den Heiligen Geist selbst. Er will uns in die ganze Wahrheit leiten (Joh 16,13; Röm 8,14). Trotzdem kann Gott es schenken, dass es gerade jetzt ein wertvoller Gedankenanstoss für Sie ist. Jesus Christus sagt über das Wort Gottes: »Heilige sie in deiner Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit.« (Joh 17,17).

Viel Freude und Segen beim Forschen und Finden!

 

PS. Selbst wenn ein Vers wie »Abraham zeugte Isaak« angezeigt wird, dürfen Sie daraus lernen: So, wie Gott diese Männer geführt und geleitet hat, hat er auch Sie nicht vergessen!


Wollen Sie weitere Informationen zu Jesaja 59,7?


Haben Sie eine Frage?
Vielleicht gibt es eine Antwort darauf!





Wollen Sie die folgenden Verse lesen? Schön!
Und wie Zeit wollen Sie sich pro Vers nehmen?

15 Sekunden
20 Sekunden
30 Sekunden



Möchten Sie einen zufälligen Vers
zu einem Wort aus diesem Vers ziehen?

Ihre
Füße
laufen
zum
Bösen
und
eilen
um
unschuldiges
Blut
zu
vergießen
sie
hegen
schlimme
Absichten
Verwüstung
Zerstörung
bezeichnen
ihre
Bahn



Weitere passende Verse zu »Füße«:

1. Mose 18,4: Man soll ein wenig Wasser bringen, und wascht eure Füße; und lasst euch nieder unter dem Baum,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Mose 19,2: und sprach: Siehe, meine Herren! Kehrt ein in das Haus eures Knechtes und bleibt über Nacht und wascht eure Füße; so mögt ihr am Morgen früh aufstehen und euren Weg ziehen! Sie aber sprachen: Nein, sondern wir wollen im Freien übernachten!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Mose 24,32: So führte er den Mann ins Haus und zäumte die Kamele ab und gab ihnen Stroh und Futter, und Wasser, um seine Füße zu waschen und die Füße der Männer, die mit ihm waren,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Mose 43,24: Und der Mann führte die Männer in das Haus Josephs und gab ihnen Wasser, dass sie ihre Füße waschen konnten, und gab ihren Eseln Futter.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Mose 49,33: Als aber Jakob seine Befehle an seine Söhne vollendet hatte, zog er seine Füße aufs Bett zurück, verschied und wurde zu seinem Volk versammelt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 4,25: Da nahm Zippora einen scharfen Stein und beschnitt ihrem Sohn die Vorhaut und warf sie ihm vor die Füße und sprach: Fürwahr, du bist mir ein Blutbräutigam!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 25,26: Und du sollst für ihn vier goldene Ringe machen, die du an den vier Ecken seiner vier Füße anbringen sollst.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 26,19: Und du sollst unter die 20 Bretter 40 silberne Füße machen, je zwei Füße unter ein Brett für seine beiden Zapfen; und wieder zwei Füße unter ein Brett für seine beiden Zapfen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 26,21: und ihre 40 silbernen Füße, je zwei Füße unter ein Brett.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 26,25: Und so sollen es acht Bretter sein mit ihren silbernen Füßen, 16 Füße, je zwei Füße unter einem Brett.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 26,32: Und hänge ihn an vier Säulen aus Akazienholz auf, die mit Gold überzogen sind und goldene Haken und vier silberne Füße haben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 26,37: Und mache für den Vorhang fünf Säulen aus Akazienholz, mit Gold überzogen, mit goldenen Haken, und gieße für sie fünf eherne Füße.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 27,17: Alle Säulen um den Vorhof her sollen silberne Verbindungsstäbe und silberne Haken und eherne Füße haben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 27,18: Und die Länge des Vorhofs soll 100 Ellen betragen, die Breite 50 Ellen, die Höhe 5 Ellen; [die Behänge] sollen aus gezwirntem Leinen und die Füße [der Säulen] aus Erz sein.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 30,19: Und Aaron und seine Söhne sollen aus ihm ihre Hände und Füße waschen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 30,21: Und zwar sollen sie ihre Hände und ihre Füße waschen, damit sie nicht sterben. Das soll eine ewig gültige Ordnung für sie sein, für ihn und seinen Samen, für ihre [künftigen] Geschlechter.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 35,11: Die Wohnung, ihr Zelt und ihre Decke, ihre Klammern und ihre Bretter, ihre Riegel, ihre Säulen und ihre Füße;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 36,24: und er machte 40 silberne Füße unter die 20 Bretter, je zwei Füße unter ein Brett für seine beiden Zapfen; und wieder zwei Füße unter ein Brett für seine zwei Zapfen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 36,26: und ihre 40 silbernen Füße, je zwei Füße unter ein Brett.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 36,30: Und es waren acht Bretter mit ihren silbernen Füßen, 16 Füße, je zwei Füße unter einem Brett.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 36,36: Und er machte für ihn vier Säulen aus Akazienholz und überzog sie mit Gold, und machte ihre Haken aus Gold, und goss; dazu vier silberne Füße.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 36,38: und fünf Säulen dazu mit ihren Haken, und er überzog ihre Köpfe und ihre Verbindungsstäbe mit Gold; ihre fünf Füße aber waren aus Erz.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 37,13: Und er goss für ihn vier goldene Ringe und brachte sie an den vier Ecken seiner vier Füße an;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 38,17: und die Füße der Säulen aus Erz, und ihre Haken und Verbindungsstäbe aus Silber und ihre Köpfe mit Silber überzogen; und alle Säulen des Vorhofs waren mit silbernen Verbindungsstäben versehen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 38,19: dazu vier Säulen und vier Füße aus Erz, und ihre Haken aus Silber und der Überzug ihrer Köpfe und ihre Verbindungsstäbe aus Silber;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 38,27: Aus den 100 Talenten Silber goss man die Füße des Heiligtums und die Füße des Vorhangs, 100 Füße aus 100 Talenten, je ein Talent für einen Fuß.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 38,30: Daraus wurden die Füße des Eingangs der Stiftshütte gemacht und der eherne Altar und das eherne Gitter daran und alle Geräte des Altars;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 38,31: dazu die Füße des Vorhofs ringsumher und die Füße des Eingangs am Vorhof, alle Pflöcke der Wohnung und alle Pflöcke des Vorhofs ringsumher.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 39,33: Und sie brachten die Wohnung zu Mose, das Zelt und alle seine Geräte, seine Klammern, seine Bretter, seine Riegel und seine Säulen und seine Füße;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 40,18: Und Mose richtete die Wohnung auf; und er stellte die Füße auf und setzte die Bretter darauf und befestigte ihre Riegel und richtete die Säulen auf.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Mose 40,31: und Mose, Aaron und seine Söhne wuschen ihre Hände und Füße daraus.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
3. Mose 11,21: Nur diese dürft ihr essen von dem geflügelten Kleingetier, das auf vier Füßen geht: die oberhalb ihrer Füße zwei Schenkel haben, mit denen sie über den Erdboden hüpfen können.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
4. Mose 3,36: Und die Dienstaufgabe der Merariter war es, sich um die Bretter der Wohnung und ihre Riegel und ihre Säulen und ihre Füße und alle ihre Geräte zu kümmern und um ihren ganzen Aufbau,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
4. Mose 4,31: Und dies ist ihre Aufgabe beim Tragen, entsprechend ihrem ganzen Dienst an der Stiftshütte: die Bretter der Wohnung und ihre Riegel und ihre Säulen und ihre Füße,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
4. Mose 4,32: dazu die Säulen des Vorhofs ringsum und ihre Füße und ihre Nägel und ihre Seile, samt allen ihren Geräten und aller Arbeit, die an ihnen getan werden muss; ihr sollt ihnen die Geräte, die sie zu tragen haben, mit Namen zuweisen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
5. Mose 8,4: Deine Kleider sind nicht zerlumpt an dir, und deine Füße sind nicht geschwollen diese 40 Jahre.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Josua 3,15: und als die, welche die Lade trugen, an den Jordan kamen, und die Priester, welche die Lade trugen, ihre Füße am Flussrand in das Wasser tauchten (der Jordan aber war überall über die Ufer getreten während der ganzen Zeit der Ernte),
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Josua 4,3: und gebietet ihnen und sprecht: Hebt hier zwölf Steine auf, mitten aus dem Jordan, von dem Ort, wo die Füße der Priester gestanden haben, und bringt sie mit euch hinüber und legt sie nieder in dem Nachtlager, wo ihr diese Nacht verbringen werdet!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Josua 4,9: Und Josua richtete auch zwölf Steine mitten im Jordan auf, an der Stelle, wo die Füße der Priester gestanden hatten, welche die Bundeslade trugen; sie sind noch dort bis zu diesem Tag.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Josua 9,5: auch alte und geflickte Schuhe an ihre Füße und zogen abgenutzte Kleider an, und alles Brot ihres Speisevorrats war hart und schimmlig.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Richter 3,24: Als er nun hinausgegangen war, kamen die Diener; als sie aber sahen, dass die Türe des Obergemachs verschlossen war, sprachen sie: Gewiss bedeckt er seine Füße in dem kühlen Gemach!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Richter 19,21: Und er führte ihn in sein Haus und gab den Eseln Futter; und sie wuschen ihre Füße, aßen und tranken.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Samuel 2,9: Er wird die Füße seiner Getreuen behüten; aber die Gottlosen verstummen in der Finsternis; denn der Mensch vermag nichts aus [eigener] Kraft.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Samuel 24,4: Und als er zu den Schafhürden am Weg kam, war dort eine Höhle; und Saul ging hinein, um seine Füße zu bedecken. David aber und seine Männer saßen hinten in der Höhle.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Samuel 25,41: Da stand sie auf und verneigte sich mit ihrem Angesicht zur Erde und sprach: Siehe, hier ist deine Magd, dass sie diene und den Knechten meines Herrn die Füße wasche!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Samuel 3,34: Deine Hände waren nicht gebunden, noch deine Füße in Ketten geschlossen; du bist gefallen, wie man vor [den] Söhnen der Bosheit fällt!« Da beweinte ihn das ganze Volk noch mehr.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Samuel 4,12: Und David gebot seinen jungen Männern; die brachten sie um und schlugen ihnen Hände und Füße ab und hängten sie auf am Teich von Hebron. Aber das Haupt Ischboseths nahmen sie und begruben es in Abners Grab in Hebron.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Samuel 11,8: Und David sprach zu Urija: Geh in dein Haus hinab und wasche deine Füße! Und als Urija das Haus des Königs verließ, folgte ihm ein Geschenk des Königs.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Samuel 19,25: Mephiboseth aber, Sauls Sohn, kam auch herab, dem König entgegen. Und er hatte weder seine Füße noch seinen Bart gepflegt, noch seine Kleider gewaschen, von dem Tag an, als der König weggegangen war, bis zu dem Tag, als er in Frieden wiederkehrte.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Samuel 22,34: Er macht meine Füße denen der Hirsche gleich und stellt mich auf meine Höhen;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Samuel 22,39: ich rieb sie auf und zerschmetterte sie, Dass sie nicht mehr aufstehen konnten; sie fielen unter meine Füße.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Könige 14,6: Und es geschah, als Achija das Geräusch ihrer Füße hörte, wie sie zur Tür hereinkam, da sprach er: Komm herein, du Frau Jerobeams! Warum verstellst du dich? Ich bin mit einer harten Botschaft an dich beauftragt!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Könige 4,27: Als sie aber zu dem Mann Gottes auf den Berg kam, umfasste sie seine Füße; da trat Gehasi herzu, um sie wegzustoßen. Aber der Mann Gottes sprach: Lass sie, denn ihre Seele ist betrübt, und der HERR hat es mir verborgen und es mich nicht wissen lassen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Könige 9,35: Als sie aber hingingen, um sie zu begraben, da fanden sie nichts mehr von ihr als nur den Schädel, die Füße und die Handflächen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
2. Könige 13,21: Und es geschah, als man einen Mann begrub, da sahen sie plötzlich die Streifschar [kommen]; und sie warfen den Mann in das Grab Elisas. Und sobald der Mann hinabkam und die Gebeine Elisas berührte, wurde er lebendig und stellte sich aufrecht auf seine Füße.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Chronik 28,2: Und der König David erhob sich und sprach: Hört mir zu, meine Brüder und mein Volk! Es lag mir am Herzen, eine Ruhestätte zu bauen für die Bundeslade des HERRN, den Schemel der Füße unseres Gottes, und ich hatte mich für den Bau gerüstet.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Nehemia 9,21: Du versorgtest sie 40 Jahre lang in der Wüste, dass ihnen nichts mangelte; ihre Kleider zerfielen nicht, und ihre Füße schwollen nicht an.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hiob 13,27: du legst meine Füße in den Stock und lauerst auf alle meine Schritte und zeichnest dir meine Fußspuren auf,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hiob 30,12: Zu meiner Rechten erhebt sich die Brut; sie stoßen meine Füße weg und schütten ihre Rampen zum Sturm gegen mich auf.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hiob 33,11: er legt meine Füße in den Stock und lauert auf alle meine Wege!«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 8,7: Du hast ihn zum Herrscher über die Werke deiner Hände gemacht; alles hast du unter seine Füße gelegt:
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 18,34: Er macht meine Füße denen der Hirsche gleich und stellt mich auf meine Höhen;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 18,39: ich zerschmetterte sie, dass sie nicht mehr aufstehen konnten; sie fielen unter meine Füße.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 22,17: Denn Hunde umringen mich, eine Rotte von Übeltätern umgibt mich; sie haben meine Hände und meine Füße durchgraben.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 25,15: Meine Augen sind stets auf den HERRN gerichtet, denn er wird meine Füße aus dem Netz ziehen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 31,9: und hast mich nicht ausgeliefert in die Hand des Feindes, sondern hast meine Füße in weiten Raum gestellt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 40,3: Er zog mich aus der Grube des Verderbens, aus dem schmutzigen Schlamm, und stellte meine Füße auf einen Fels; er machte meine Schritte fest
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 47,4: Er wird die Völker uns unterwerfen und die Nationen unter unsere Füße.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 56,14: Denn du hast meine Seele vom Tod gerettet, meine Füße vom Gleiten, damit ich wandle vor dem Angesicht Gottes im Licht des Lebens.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 58,11: Der Gerechte wird sich freuen, wenn er die Rache sieht, und wird seine Füße baden im Blut des Gottlosen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 66,9: der unsere Seelen am Leben erhielt und unsere Füße nicht wanken ließ!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 99,5: Erhebt den HERRN, unseren Gott, und fallt nieder vor dem Schemel seiner Füße – heilig ist er!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 110,1: Ein Psalm Davids. Der HERR sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege als Schemel für deine Füße!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 115,7: Hände haben sie und greifen nicht, Füße haben sie und gehen nicht; mit ihrer Kehle geben sie keinen Laut.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 119,59: Als ich meine Wege bedachte, da wandte ich meine Füße zu deinen Zeugnissen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 119,101: Ich halte meine Füße fern von jedem bösen Weg, damit ich dein Wort befolge.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 122,2: Nun stehen unsere Füße in deinen Toren, Jerusalem!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Psalm 132,7: Wir wollen kommen zu seiner Wohnung, wir wollen anbeten bei dem Schemel seiner Füße!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Sprüche 1,16: Denn ihre Füße laufen zum Bösen und eilen, um Blut zu vergießen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Sprüche 5,5: Ihre Füße steigen hinab zum Tod, ihre Schritte streben dem Totenreich zu.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Sprüche 6,18: ein Herz, das böse Pläne schmiedet, Füße, die schnell zum Bösen laufen,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Sprüche 6,28: Oder kann einer auf glühenden Kohlen schreiten, ohne sich die Füße zu verbrennen?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Sprüche 7,11: Sie ist unbändig und zügellos, ihre Füße können nicht zu Hause bleiben;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Sprüche 26,6: Es haut sich die Füße ab und muss Ärger schlucken, wer seine Angelegenheiten durch einen Narren besorgen lässt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hohelied 5,3: »Ich habe mein Kleid ausgezogen, wie sollte ich es [wieder] anziehen? Ich habe meine Füße gewaschen, wie sollte ich sie [wieder] besudeln?«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 6,2: Seraphim standen über ihm; jeder von ihnen hatte sechs Flügel: mit zweien bedeckten sie ihr Angesicht, mit zweien bedeckten sie ihre Füße, und mit zweien flogen sie.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 23,7: Ist das nicht eure freudenreiche Stadt, deren Ursprung in uralter Vorzeit liegt, deren Füße sie in ferne [Länder] trugen, damit sie sich dort ansiedelten?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 26,6: dass sie der Fuß zertrete, die Füße der Elenden, die Tritte der Armen.«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 49,23: Und Könige sollen deine Wärter sein und ihre Fürstinnen deine Ammen. Sie werden vor dir niederfallen, das Angesicht zur Erde gewandt, und werden den Staub deiner Füße lecken; und du sollst erkennen, dass ich der HERR bin: Die auf mich harren, werden nicht zuschanden werden.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 52,7: Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße des Freudenboten, der Frieden verkündigt, der gute Botschaft bringt, der das Heil verkündigt, der zu Zion sagt: Dein Gott herrscht als König!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 59,7: Ihre Füße laufen zum Bösen und eilen, um unschuldiges Blut zu vergießen; sie hegen schlimme Absichten; Verwüstung und Zerstörung bezeichnen ihre Bahn.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 60,13: Die Herrlichkeit des Libanon wird zu dir kommen, Wacholderbäume, Platanen und Zypressen miteinander, um den Ort meines Heiligtums zu schmücken; denn den Schemel für meine Füße will ich herrlich machen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jesaja 66,1: So spricht der HERR: Der Himmel ist mein Thron und die Erde der Schemel für meine Füße! Was für ein Haus wollt ihr mir denn bauen? Oder wo ist der Ort, an dem ich ruhen soll?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jeremia 13,16: Gebt dem HERRN, eurem Gott, die Ehre, bevor er es finster werden lässt und bevor eure Füße sich an düsteren Bergen stoßen! Ihr werdet auf Licht hoffen, aber er wird es zu Todesschatten machen und in dichte Dunkelheit verwandeln.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jeremia 14,10: So spricht der HERR von diesem Volk: So liebten sie es, umherzuschweifen; sie schonten ihre Füße nicht, deswegen hat der HERR kein Wohlgefallen an ihnen. Jetzt aber gedenkt er an ihre Missetat und wird ihre Sünde heimsuchen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Jeremia 38,22: Siehe, alle Frauen, die noch im Palast des Königs von Juda übrig geblieben sind, werden zu den Fürsten des Königs von Babel hinausgeführt werden, und dabei werden sie jammern: »Deine guten Freunde haben dich verführt und überwältigt; als deine Füße im Schlamm versanken, machten sie sich davon!«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Klagelied 2,1: Ach! Wie hat doch der Herr in seinem Zorn die Tochter Zion in Wolkendunkel gehüllt! Er hat die Zierde Israels vom Himmel zur Erde geschleudert und an den Schemel seiner Füße nicht gedacht am Tag seines Zorns.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 1,7: Ihre Füße standen gerade, und ihre Fußsohlen glichen der Fußsohle eines Kalbes, und sie funkelten wie der Schimmer von blankem Erz.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 2,1: Und er sprach zu mir: Menschensohn, stelle dich auf deine Füße, so will ich mit dir reden!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 2,2: Und als er zu mir redete, kam der Geist in mich und stellte mich auf meine Füße; und ich hörte dem zu, der mit mir redete.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 3,24: Und der Geist kam in mich und stellte mich auf meine Füße; und er redete mit mir und sprach zu mir: Geh hin und schließe dich in dein Haus ein!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 24,17: Seufze still, aber veranstalte keine Totenklage! Binde deinen Kopfbund um und lege deine Schuhe an deine Füße; verhülle den Bart nicht und iss das Brot der Leute nicht!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 32,13: Ich will auch all sein Vieh an den vielen Wassern umbringen, dass künftig weder die Füße der Menschen noch die Klauen des Viehs sie trüben sollen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 37,10: So weissagte ich, wie er mir befohlen hatte. Da kam der Odem in sie, und sie wurden lebendig und stellten sich auf ihre Füße – ein sehr, sehr großes Heer.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Daniel 2,33: seine Oberschenkel aus Eisen, seine Füße teils aus Eisen und teils aus Ton.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Daniel 2,41: Dass du aber die Füße und Zehen teils aus Töpferton und teils aus Eisen bestehend gesehen hast, bedeutet, dass das Königreich gespalten sein wird; aber es wird etwas von der Festigkeit des Eisens in ihm bleiben, gerade so, wie du das Eisen mit lehmigem Ton vermengt gesehen hast.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Daniel 2,42: Und wie die Zehen seiner Füße teils aus Eisen und teils aus Ton waren, so wird auch das Reich zum Teil stark und zum Teil zerbrechlich sein.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Daniel 7,4: Das erste glich einem Löwen und hatte Adlerflügel. Ich schaute, bis ihm die Flügel ausgerissen wurden und es von der Erde aufgerichtet und wie ein Mensch aufrecht auf seine Füße gestellt wurde und wie ihm ein menschliches Herz gegeben wurde.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Daniel 10,6: Und sein Leib war wie ein Topas, und sein Angesicht strahlte wie der Blitz und seine Augen wie Feuerfackeln; seine Arme aber und seine Füße sahen aus wie leuchtendes Erz, und der Klang seiner Worte war wie das Tosen einer Volksmenge.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Nahum 1,3: Der HERR ist langsam zum Zorn, aber von großer Kraft, und er lässt gewiss nicht ungestraft. Der Weg des HERRN ist im Sturmwind und im Ungewitter, und Gewölk ist der Staub seiner Füße.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Nahum 2,1: Siehe auf den Bergen die Füße dessen, der frohe Botschaft bringt, der Frieden verkündigt: Feiere, Juda, deine Feste, bezahle deine Gelübde! Denn der Frevler wird forthin nicht mehr über dich kommen; er ist gänzlich vertilgt! –
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Habakuk 3,16: Als ich das hörte, erzitterte mein Leib; wegen dieser Stimme erbebten meine Lippen; Fäulnis drang in mein Gebein, und meine Füße zitterten. O dass ich Ruhe finden möchte am Tag der Drangsal, wenn der gegen das Volk heranzieht, der es angreifen will!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Habakuk 3,19: GOTT, der Herr, ist meine Kraft; er macht meine Füße denen der Hirsche gleich und stellt mich auf meine Höhen! Dem Vorsänger, auf meinen Saiteninstrumenten.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Sacharja 14,4: Und seine Füße werden an jenem Tag auf dem Ölberg stehen, der vor Jerusalem nach Osten zu liegt; und der Ölberg wird sich in der Mitte spalten nach Osten und nach Westen hin zu einem sehr großen Tal, und die eine Hälfte des Berges wird nach Norden zurückweichen, die andere nach Süden.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 5,35: noch bei der Erde, denn sie ist der Schemel seiner Füße, noch bei Jerusalem, denn sie ist die Stadt des großen Königs.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 18,8: Wenn aber deine Hand oder dein Fuß für dich ein Anstoß [zur Sünde] wird, so haue sie ab und wirf sie von dir! Es ist besser für dich, dass du lahm oder verstümmelt in das Leben eingehst, als dass du zwei Hände oder zwei Füße hast und in das ewige Feuer geworfen wirst.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 22,13: Da sprach der König zu den Dienern: Bindet ihm Hände und Füße, führt ihn weg und werft ihn hinaus in die äußerste Finsternis! Da wird das Heulen und Zähneknirschen sein.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 22,44: »Der Herr hat zu meinem Herrn gesagt: Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege als Schemel für deine Füße«?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Matthäus 28,9: Und als sie gingen, um es seinen Jüngern zu verkünden, siehe, da begegnete ihnen Jesus und sprach: Seid gegrüßt! Sie aber traten herzu und umfassten seine Füße und beteten ihn an.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Markus 9,45: Und wenn dein Fuß für dich ein Anstoß [zur Sünde] wird, so haue ihn ab! Es ist besser für dich, dass du lahm in das Leben eingehst, als dass du beide Füße hast und in die Hölle geworfen wirst, in das unauslöschliche Feuer,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Markus 12,36: David selbst sprach doch im Heiligen Geist: »Der Herr sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege als Schemel für deine Füße!«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 1,79: um denen zu scheinen, die in Finsternis und Todesschatten sitzen, um unsere Füße auf den Weg des Friedens zu richten!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 7,38: und sie trat hinten zu seinen Füßen, weinte und fing an, seine Füße mit Tränen zu benetzen; und sie trocknete sie mit den Haaren ihres Hauptes, küsste seine Füße und salbte sie mit der Salbe.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 7,44: Und indem er sich zu der Frau wandte, sprach er zu Simon: Siehst du diese Frau? Ich bin in dein Haus gekommen, und du hast mir kein Wasser für meine Füße gegeben; sie aber hat meine Füße mit Tränen benetzt und mit den Haaren ihres Hauptes getrocknet.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 7,45: Du hast mir keinen Kuss gegeben; sie aber hat, seit ich hereingekommen bin, nicht aufgehört, meine Füße zu küssen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 7,46: Du hast mein Haupt nicht mit Öl gesalbt, sie aber hat meine Füße mit Salbe gesalbt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 15,22: Aber der Vater sprach zu seinen Knechten: Bringt das beste Festgewand her und zieht es ihm an, und gebt ihm einen Ring an seine Hand und Schuhe an die Füße;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 20,43: bis ich deine Feinde hinlege als Schemel für deine Füße!«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Lukas 24,40: Und indem er das sagte, zeigte er ihnen die Hände und die Füße.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 11,2: nämlich der Maria, die den Herrn gesalbt und seine Füße mit ihren Haaren getrocknet hat; deren Bruder Lazarus war krank.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 12,3: Da nahm Maria ein Pfund echten, köstlichen Nardensalböls, salbte Jesus die Füße und trocknete seine Füße mit ihren Haaren; das Haus aber wurde erfüllt vom Geruch des Salböls.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 13,5: darauf goss er Wasser in das Becken und fing an, den Jüngern die Füße zu waschen und sie mit dem Schurz zu trocknen, mit dem er umgürtet war.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 13,6: Da kommt er zu Simon Petrus, und dieser spricht zu ihm: Herr, du wäschst mir die Füße?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 13,8: Petrus spricht zu ihm: Auf keinen Fall sollst du mir die Füße waschen! Jesus antwortete ihm: Wenn ich dich nicht wasche, so hast du keine Gemeinschaft mit mir.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 13,9: Simon Petrus spricht zu ihm: Herr, nicht nur meine Füße, sondern auch die Hände und das Haupt!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 13,10: Jesus spricht zu ihm: Wer gebadet ist, hat es nicht nötig, gewaschen zu werden, ausgenommen die Füße, sondern er ist ganz rein. Und ihr seid rein, aber nicht alle.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 13,12: Nachdem er nun ihre Füße gewaschen und sein Obergewand angezogen hatte, setzte er sich wieder zu Tisch und sprach zu ihnen: Versteht ihr, was ich euch getan habe?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Johannes 13,14: Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, so sollt auch ihr einander die Füße waschen;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 2,35: bis ich deine Feinde hinlege als Schemel für deine Füße.«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 3,7: Und er ergriff ihn bei der rechten Hand und richtete ihn auf; da wurden sogleich seine Füße und seine Knöchel fest,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 5,9: Petrus aber sprach zu ihr: Warum seid ihr übereingekommen, den Geist des Herrn zu versuchen? Siehe, die Füße derer, die deinen Mann begraben haben, sind vor der Tür, und sie werden auch dich hinaustragen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 7,49: »Der Himmel ist mein Thron und die Erde der Schemel für meine Füße. Was für ein Haus wollt ihr mir bauen, spricht der Herr, oder wo ist der Ort, an dem ich ruhen soll?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 14,10: sprach er mit lauter Stimme: Steh aufrecht auf deine Füße! Und er sprang auf und ging umher.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 16,24: Dieser warf sie auf solchen Befehl hin ins innere Gefängnis und schloss ihre Füße in den Stock.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 21,11: Der kam zu uns, nahm den Gürtel des Paulus und band sich die Hände und die Füße und sprach: So spricht der Heilige Geist: Den Mann, dem dieser Gürtel gehört, werden die Juden in Jerusalem so binden und in die Hände der Heiden ausliefern!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Apostelgeschichte 26,16: Aber steh auf und stelle dich auf deine Füße! Denn dazu bin ich dir erschienen, um dich zum Diener und Zeugen zu bestimmen für das, was du gesehen hast und für das, worin ich mich dir noch offenbaren werde;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 3,15: ihre Füße eilen, um Blut zu vergießen;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Römer 10,15: Wie sollen sie aber verkündigen, wenn sie nicht ausgesandt werden? Wie geschrieben steht: »Wie lieblich sind die Füße derer, die Frieden verkündigen, die Gutes verkündigen!«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Korinther 15,25: Denn er muss herrschen, bis er alle Feinde unter seine Füße gelegt hat.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Epheser 6,15: und die Füße gestiefelt mit der Bereitschaft [zum Zeugnis] für das Evangelium des Friedens.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
1. Timotheus 5,10: und ein Zeugnis guter Werke hat; wenn sie Kinder aufgezogen, Gastfreundschaft geübt, die Füße der Heiligen gewaschen, Bedrängten geholfen hat, wenn sie sich jedem guten Werk gewidmet hat.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 1,13: Zu welchem von den Engeln hat er denn jemals gesagt: »Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege als Schemel für deine Füße«?
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 10,13: und er wartet hinfort, bis seine Feinde als Schemel für seine Füße hingelegt werden.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hebräer 12,13: und »macht gerade Bahnen für eure Füße«, damit das Lahme nicht vom Weg abkommt, sondern vielmehr geheilt wird!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Offenbarung 1,15: und seine Füße wie schimmerndes Erz, als glühten sie im Ofen, und seine Stimme wie das Rauschen vieler Wasser.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Offenbarung 2,18: Und dem Engel der Gemeinde in Thyatira schreibe: Das sagt der Sohn Gottes, der Augen hat wie eine Feuerflamme und dessen Füße schimmerndem Erz gleichen:
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Offenbarung 10,1: Und ich sah einen anderen starken Engel aus dem Himmel herabsteigen, bekleidet mit einer Wolke, und ein Regenbogen war auf seinem Haupt; und sein Angesicht war wie die Sonne und seine Füße wie Feuersäulen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Offenbarung 11,11: Und nach den dreieinhalb Tagen kam der Geist des Lebens aus Gott in sie, und sie stellten sich auf ihre Füße, und eine große Furcht überfiel die, welche sie sahen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Offenbarung 13,2: Und das Tier, das ich sah, glich einem Panther, und seine Füße waren wie die eines Bären und sein Rachen wie ein Löwenrachen; und der Drache gab ihm seine Kraft und seinen Thron und große Vollmacht.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~


Zufälliger Bibelvers zu aktuellen Themen


Selbst Satzzeichen haben ihre Bedeutung!


Zufälliger Bibelvers aus einem bestimmten Bibelbuch



Bibeltext der Schlachter
Copyright © 2000 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genemigung. Alle Rechte vorbehalten.