Einen zufälligen Bibelvers ziehen und etwas darüber lernen
Folgender Vers wurde Ihnen um 7:34 Uhr angezeigt. Frühmorgens beginnt ein neuer Tag. Es ist also Zeit zum aufstehen!

Vers teilen

Automatisch neuen Vers laden:

Aus welchem Bibelteil:

Anzeige:


Was Sie in orangen Buchstaben lesen, ist ein zufälliger Vers aus 65 Versen der Bibel. Mag sein, dass das, was Sie lesen, etwas merkwürdig klingt oder zuerst keinen Sinn ergibt. Prüfen Sie den Vers im Kontext und erfahren Sie selbst, wie genial die Bibel ist. 

Dieser zufällige Bibelvers ist kein Los, wie es im Alten Testament verwendet wurde, und kann auch nicht zum Bibelstechen verwendet werden. Denn Gläubige werden nicht durch einen programmierten Zufallsgenerator geleitet, sondern durch den Heiligen Geist selbst. Er will uns in die ganze Wahrheit leiten (Joh 16,13; Röm 8,14). Trotzdem kann Gott es schenken, dass es gerade jetzt ein wertvoller Gedankenanstoss für Sie ist. Jesus Christus sagt über das Wort Gottes: »Heilige sie in deiner Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit.« (Joh 17,17).

Viel Freude und Segen beim Forschen und Finden!

 

PS. Selbst wenn ein Vers wie »Abraham zeugte Isaak« angezeigt wird, dürfen Sie daraus lernen: So, wie Gott diese Männer geführt und geleitet hat, hat er auch Sie nicht vergessen!



Haben Sie eine Frage?
Vielleicht gibt es eine Antwort darauf!





Wollen Sie die folgenden Verse lesen? Schön!
Und wie Zeit wollen Sie sich pro Vers nehmen?

15 Sekunden
20 Sekunden
30 Sekunden



Möchten Sie einen zufälligen Vers
zu einem Wort aus diesem Vers ziehen?

Im
fünfundzwanzigsten
Jahr
unserer
Wegführung
am
Anfang
des
Jahres
zehnten
Tag
Monats
im
vierzehnten
nachdem
die
Stadt
geschlagen
worden
war
an
ebendem
kam
Hand
HERRN
über
mich
und
brachte
dorthin



Weitere passende Verse zu »Tag«:

Hesekiel 1,1: Und es geschah im dreißigsten Jahr, am fünften Tag des vierten Monats, als ich unter den Weggeführten am Fluss Kebar war, da öffnete sich der Himmel, und ich sah Gesichte Gottes.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 1,2: Am fünften Tag jenes Monats – es war das fünfte Jahr [seit] der Wegführung des Königs Jojachin –
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 12,3: Darum, du Menschensohn, bereite dir die Sachen zum Fortziehen und zieh bei Tag vor ihren Augen fort! Vor ihren Augen sollst du von deinem Wohnort an einen anderen Ort ziehen; vielleicht werden sie es bemerken, denn sie sind ein widerspenstiges Haus.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 12,4: Du sollst deine Sachen bei Tag vor ihren Augen heraustragen wie Sachen gepackt zum Auswandern; du aber sollst am Abend vor ihren Augen fortziehen, wie man auszieht, wenn man auswandern will!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 12,7: Da machte ich es so, wie mir befohlen war; meine Sachen brachte ich gepackt wie zum Auswandern bei Tag hinaus; und am Abend durchbrach ich mit der Hand die Wand; als es aber finster wurde, nahm ich sie auf meine Schulter und trug sie vor ihren Augen hinaus.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 13,5: Ihr seid nicht in die Risse getreten und habt keine Mauer um das Haus Israel gebaut, damit es im Kampf standhalten könnte am Tag des HERRN!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 16,4: Und mit deiner Geburt verhielt es sich so: An dem Tag, als du geboren wurdest, ist dein Nabel nicht abgeschnitten worden; du bist auch nicht im Wasser gebadet worden zu deiner Reinigung; man hat dich nicht mit Salz abgerieben noch in Windeln gewickelt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 16,5: Niemand hat mitleidig auf dich geblickt, dass er etwas Derartiges für dich getan und sich über dich erbarmt hätte, sondern du wurdest auf das Feld hinausgeworfen, so verachtet war dein Leben am Tag deiner Geburt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 16,57: ehe deine Bosheit auch an den Tag kam, zu der Zeit, da die Töchter Arams und alle ihre Nachbarn dich schmähten und die Töchter der Philister dich ringsum verachteten.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 2,3: Und er sprach zu mir: Menschensohn, ich sende dich zu den Kindern Israels, zu den abtrünnigen Heiden[stämmen], die sich gegen mich empört haben; sie und ihre Väter sind von mir abgefallen bis zu diesem heutigen Tag.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 20,1: Und es geschah im siebten Jahr, am zehnten Tag des fünften Monats, dass etliche von den Ältesten Israels zu mir kamen, um den HERRN zu befragen; und sie setzten sich vor mir nieder.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 20,29: Da fragte ich sie: Was soll diese Höhe, wohin ihr geht? Daher nennt man sie »Höhe« bis zu diesem Tag.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 20,31: Ja, durch die Darbringung eurer Gaben, dadurch, dass ihr eure Kinder durchs Feuer gehen lasst, verunreinigt ihr euch an allen euren Götzen bis zu diesem Tag; und ich sollte mich von euch befragen lassen, ihr vom Haus Israel? So wahr ich lebe, spricht GOTT, der Herr, ich will mich von euch nicht befragen lassen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 20,5: Und sprich zu ihnen: So spricht GOTT, der Herr: An dem Tag, als ich Israel erwählte und dem Samen des Hauses Jakob schwor und mich ihnen zu erkennen gab im Land Ägypten; ja, als ich ihnen schwor und sprach: Ich, der HERR, bin euer Gott!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 20,6: – eben an jenem Tag, als ich ihnen schwor, sie aus dem Land Ägypten hinauszuführen in ein Land, das ich für sie ausersehen hatte, in dem Milch und Honig fließt und das eine Zierde vor allen Ländern ist,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 21,30: Was aber dich betrifft, du entweihter Gesetzloser, du Fürst Israels, dessen Tag kommt zur Zeit der Sünde des Endes,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 21,34: während man dich durch Weissagung täuscht, dir Lügen wahrsagt –, um dich zu den enthaupteten Leichen der erschlagenen Gesetzlosen zu legen, deren Tag gekommen ist zur Zeit der Sünde des Endes.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 22,24: Menschensohn, sprich zu ihm: Du bist ein Land, das nicht gereinigt worden ist, das keinen Regenguss empfangen hat am Tag des Zorns.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 23,38: Überdies haben sie mir auch das angetan: Sie haben an demselben Tag mein Heiligtum verunreinigt und meine Sabbate entheiligt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 23,39: Denn wenn sie ihre Kinder ihren Götzen geschlachtet hatten, so kamen sie noch am selben Tag in mein Heiligtum, um es zu entweihen. Siehe, das haben sie mitten in meinem Haus getrieben!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 24,1: Im neunten Jahr, im zehnten Monat, am zehnten Tag des Monats, erging das Wort des HERRN an mich folgendermaßen:
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 24,2: Menschensohn, schreibe dir den Namen dieses Tages auf, ja, eben dieses heutigen Tages; denn der König von Babel rückt an eben diesem Tag gegen Jerusalem heran!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 24,25: Du aber, Menschensohn, siehe, an dem Tag, da ich ihnen ihre starke Burg wegnehmen werde, den prächtigen Gegenstand ihrer Freude, die Lust ihrer Augen, das Verlangen ihrer Seelen, ihre Söhne und ihre Töchter
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 24,26: – an jenem Tag wird ein Entflohener zu dir kommen, dass du es mit eigenen Ohren hören kannst.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 24,27: An jenem Tag wird dein Mund vor dem Entflohenen aufgetan werden, dass du reden und nicht mehr stumm sein wirst; und du wirst für sie ein Zeichen sein, und sie werden erkennen, dass ich der HERR bin.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 26,1: Und es geschah im elften Jahr, am ersten Tag des Monats, da erging das Wort des HERRN an mich folgendermaßen:
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 26,18: Jetzt werden die Inseln zittern, am Tag deines Falls, ja, die Inseln im Meer sind bestürzt wegen deines Untergangs!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 27,27: Deine Reichtümer und dein Absatz, deine Tauschware, deine Seeleute und deine Steuermänner, deine Schiffszimmerleute und deine Tauschhändler und alle deine Kriegsleute, die bei dir sind, samt der ganzen Volksmenge in dir werden mitten ins Meer stürzen am Tag deines Falls.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 28,13: In Eden, im Garten Gottes warst du; mit allerlei Edelsteinen warst du bedeckt: mit Sardis, Topas, Diamant, Chrysolith, Onyx, Jaspis, Saphir, Karfunkel, Smaragd, und mit Gold. Deine kunstvoll hergestellten Tamburine und Flöten waren bei dir; am Tag deiner Erschaffung wurden sie bereitet.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 28,15: Du warst vollkommen in deinen Wegen vom Tag deiner Erschaffung an, bis Sünde in dir gefunden wurde.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 29,1: Im zehnten Jahr, am zwölften Tag des zehnten Monats, erging das Wort des HERRN an mich folgendermaßen:
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 29,17: Und es geschah im siebenundzwanzigsten Jahr, im ersten Monat, am ersten Tag des Monats, da erging das Wort des HERRN an mich folgendermaßen:
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 30,16: Und ich will Feuer an Ägypten legen: Sin soll sich krümmen vor Schmerz, No soll erobert und Noph geängstigt werden am hellen Tag.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 30,18: In Tachpanches soll der Tag verfinstert werden, wenn ich dort das Joch Ägyptens zerbreche und ihre stolze Macht dort ein Ende findet; es wird sie eine [dunkle] Wolke bedecken, und ihre Töchter sollen in die Gefangenschaft wandern.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 30,2: Menschensohn, weissage und sprich: So spricht GOTT, der Herr: Wehklagt: »Wehe, welch ein Tag!«
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 30,20: Und es geschah im elften Jahr, im ersten Monat, am siebten Tag des Monats, da erging das Wort des HERRN an mich folgendermaßen:
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 30,3: Denn nahe ist der Tag, ja, nahe ist der Tag des HERRN! Ein Tag [dunkler] Wolken, die Zeit der Heidenvölker wird es sein.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 30,9: An jenem Tag werden Boten von mir ausfahren auf Schiffen, um die sicheren Kuschiten aufzuschrecken, und große Angst wird sie überfallen am Tag Ägyptens; denn siehe, es kommt!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 31,1: Und es geschah im elften Jahr, im dritten Monat, am ersten Tag des Monats, da erging das Wort des HERRN an mich folgendermaßen:
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 31,15: So spricht GOTT, der Herr: An dem Tag, als er ins Totenreich hinabfuhr, ließ ich eine Klage abhalten; ich verhüllte um seinetwillen die Tiefe; ich hemmte ihre Ströme, und die großen Wasser wurden zurückgehalten, und ich ließ den Libanon um ihn trauern, und alle Bäume des Feldes verschmachteten seinetwegen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 32,1: Und es geschah im zwölften Jahr, im zwölften Monat, am ersten Tag des Monats, da erging das Wort des HERRN an mich folgendermaßen:
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 32,10: Und ich werde bewirken, dass sich viele Völker über dich entsetzen und dass ihre Könige deinetwegen erschaudern werden, wenn ich mein Schwert vor ihren Augen schwingen werde. Sie werden jeden Augenblick erzittern, jeder für sein Leben, am Tag deines Falls.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 32,17: Und es geschah im zwölften Jahr, am fünfzehnten Tag des Monats, da erging das Wort des HERRN an mich folgendermaßen:
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 33,12: Und du, Menschensohn, sprich zu den Kindern deines Volkes: Den Gerechten wird seine Gerechtigkeit nicht retten an dem Tag, da er sich versündigt; und den Gottlosen wird seine Gottlosigkeit nicht zu Fall bringen an dem Tag, da er von seiner Gottlosigkeit umkehrt, so wenig, wie den Gerechten seine Gerechtigkeit am Leben erhalten wird an dem Tag, da er sündigt.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 33,21: Und es geschah im zwölften Jahr, am fünften Tag des zehnten Monats unserer Gefangenschaft, da kam ein Entflohener von Jerusalem zu mir und sprach: Die Stadt ist geschlagen!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 34,12: Wie ein Hirte seine Herde zusammensucht an dem Tag, da er mitten unter seinen zerstreuten Schafen ist, so will ich mich meiner Schafe annehmen und sie aus allen Orten erretten, wohin sie zerstreut wurden an dem Tag des Gewölks und des Wolkendunkels.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 39,22: Und das Haus Israel soll erkennen, dass ich, der HERR, ihr Gott bin, von diesem Tag an und künftig.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 39,8: Siehe, es kommt und es wird geschehen!, spricht GOTT, der Herr. Das ist der Tag, von dem ich geredet habe.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 4,6: Wenn du aber diese Tage vollendet hast, so lege dich das zweite Mal auf deine rechte Seite und trage die Schuld des Hauses Juda 40 Tage lang; je einen Tag will ich dir für ein Jahr auferlegen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 40,1: Im fünfundzwanzigsten Jahr unserer Wegführung, am Anfang des Jahres, am zehnten Tag des Monats, im vierzehnten Jahr, nachdem die Stadt geschlagen worden war, an ebendem Tag kam die Hand des HERRN über mich und brachte mich dorthin.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 43,18: Und er sprach zu mir: Menschensohn, so spricht GOTT, der Herr: Dies sind die Verordnungen für den Altar, an dem Tag, da man ihn errichten wird, damit man Brandopfer darauf darbringe und Blut an ihn sprenge.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 43,22: Und am zweiten Tag sollst du einen makellosen Ziegenbock als Sündopfer darbringen, damit man den Altar entsündige, wie man ihn mit dem Jungstier entsündigt hat.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 43,27: Wenn dann die Tage vollendet sind, sollen die Priester am achten Tag und künftig immer eure Brandopfer und eure Dankopfer auf dem Altar zurichten, so will ich euch gnädig sein, spricht GOTT, der Herr.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 44,27: Und an dem Tag, da er wieder in das Heiligtum, in den inneren Vorhof tritt, um im Heiligtum zu dienen, soll er sein Sündopfer darbringen, spricht GOTT, der Herr.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 45,18: So spricht GOTT, der Herr: Am ersten Tag des ersten Monats sollst du einen makellosen jungen Stier nehmen und das Heiligtum entsündigen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 45,21: Am vierzehnten Tag des ersten Monats sollt ihr das Passah halten, ein Fest von sieben Tagen; da soll man ungesäuertes Brot essen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 45,22: An jenem Tag soll der Fürst für sich und für das ganze Volk des Landes einen Stier als Sündopfer darbringen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 45,25: Am fünfzehnten Tag des siebten Monats soll er an dem Fest sieben Tage lang dasselbe darbringen, sowohl Sündopfer als auch Brandopfer, sowohl Speisopfer als auch Öl.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 46,1: So spricht GOTT, der Herr: Das Tor des inneren Vorhofs, das gegen Osten sieht, soll während der sechs Werktage geschlossen bleiben; aber am Sabbattag und am Tag des Neumonds soll es geöffnet werden.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 46,6: Und am Tag des Neumonds soll er einen jungen, makellosen Stier und sechs Lämmer und einen Widder geben, die makellos sein sollen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 7,10: Siehe, da ist der Tag, siehe, er kommt! Das Verhängnis bricht an; die Rute blüht, es grünt der Übermut!
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 7,12: Die Zeit kommt, der Tag naht! Wer etwas kauft, der freue sich nicht; wer verkauft, der traure nicht, denn Zornglut ist entbrannt über ihre ganze Menge.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 7,19: Sie werden ihr Silber auf die Gassen werfen, und ihr Gold wird zu Unrat werden. Ihr Silber und Gold kann sie nicht retten am Tag des grimmigen Zorns des HERRN! Es wird ihre Seelen nicht sättigen und ihren Leib nicht füllen; denn es ist ihnen ein Anstoß zur Sünde geworden.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 7,7: Das Verhängnis kommt über dich, du Bewohner des Landes; die Zeit ist da, der Tag ist nahe; Tumult und nicht Jauchzen auf den Bergen.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Hesekiel 8,1: Und es geschah im sechsten Jahr, am fünften Tag des sechsten Monats, als ich in meinem Haus saß, und die Ältesten Judas saßen vor mir; da fiel dort die Hand GOTTES, des Herrn, auf mich.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~






Bibeltext der Schlachter
Copyright © 2000 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genemigung. Alle Rechte vorbehalten.