Einen zufälligen Bibelvers ziehen und etwas darüber lernen
Folgender Vers wurde Ihnen um 8:15 Uhr angezeigt. Der Morgen nimmt seinen Lauf.

Vers teilen

Automatisch neuen Vers laden:

Aus welchem Bibelteil:

Anzeige:


Was Sie in orangen Buchstaben lesen, ist ein zufälliger Vers aus 11 Versen der Bibel. Mag sein, dass das, was Sie lesen, etwas merkwürdig klingt oder zuerst keinen Sinn ergibt. Prüfen Sie den Vers im Kontext und erfahren Sie selbst, wie genial die Bibel ist. 

Dieser zufällige Bibelvers ist kein Los, wie es im Alten Testament verwendet wurde, und kann auch nicht zum Bibelstechen verwendet werden. Denn Gläubige werden nicht durch einen programmierten Zufallsgenerator geleitet, sondern durch den Heiligen Geist selbst. Er will uns in die ganze Wahrheit leiten (Joh 16,13; Röm 8,14). Trotzdem kann Gott es schenken, dass es gerade jetzt ein wertvoller Gedankenanstoss für Sie ist. Jesus Christus sagt über das Wort Gottes: »Heilige sie in deiner Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit.« (Joh 17,17).

Viel Freude und Segen beim Forschen und Finden!

 

PS. Selbst wenn ein Vers wie »Abraham zeugte Isaak« angezeigt wird, dürfen Sie daraus lernen: So, wie Gott diese Männer geführt und geleitet hat, hat er auch Sie nicht vergessen!



Haben Sie eine Frage?
Vielleicht gibt es eine Antwort darauf!





Wollen Sie die folgenden Verse lesen? Schön!
Und wie Zeit wollen Sie sich pro Vers nehmen?

15 Sekunden
20 Sekunden
30 Sekunden



Möchten Sie einen zufälligen Vers
zu einem Wort aus diesem Vers ziehen?

Aber
am
vierten
Tag
wurden
das
Silber
und
Gold
die
Geräte
im
Haus
unseres
Gottes
abgewogen
in
Hand
Meremots
des
Sohnes
Urijas
Priesters
übergeben
mit
ihm
war
auch
Eleasar
der
Sohn
Pinehas
ihnen
Josabad
Jeschuas
Noadja
Binnuis
Leviten



Weitere passende Verse zu »Tag«:

Esra 10,16: Und die Kinder der Wegführung machten es so; und der Priester Esra sonderte sich Männer aus, die Familienhäupter ihrer Stammhäuser, und diese alle mit Namen bezeichnet; die setzten sich am ersten Tag des zehnten Monats [zusammen] zur Untersuchung der Angelegenheit.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Esra 10,17: Und sie erledigten die ganze Angelegenheit der Männer, die fremde Frauen heimgeführt hatten, bis zum ersten Tag des ersten Monats.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Esra 10,9: Da versammelten sich alle Männer von Juda und Benjamin in Jerusalem auf den dritten Tag, das war der zwanzigste Tag des neunten Monats. Und das ganze Volk saß auf dem Platz vor dem Haus Gottes, zitternd um der Sache willen und wegen des strömenden Regens.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Esra 3,4: Und sie feierten das Laubhüttenfest so, wie es geschrieben steht, und opferten Brandopfer Tag für Tag in der vorgeschriebenen Zahl, was für jeden Tag bestimmt war;
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Esra 3,6: Am ersten Tag des siebten Monats fingen sie an, dem HERRN Brandopfer darzubringen, obwohl der Grund für den Tempel des HERRN noch nicht gelegt war.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Esra 6,15: Sie vollendeten aber dieses Haus am dritten Tag des Monats Adar, das war im sechsten Jahr der Regierung des Königs Darius.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Esra 6,19: Und die Kinder der Gefangenschaft hielten das Passah am vierzehnten Tag des ersten Monats.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Esra 7,9: Denn am ersten Tag des ersten Monats begann der Hinaufzug von Babel, und am ersten Tag des fünften Monats kam er in Jerusalem an, weil die gute Hand seines Gottes über ihm war.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Esra 8,31: So brachen wir vom Fluss Ahawa auf am zwölften Tag des ersten Monats, um nach Jerusalem zu ziehen; und die Hand unseres Gottes war über uns, und er errettete uns vor der Hand des Feindes und des Wegelagerers.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Esra 8,33: Aber am vierten Tag wurden das Silber und das Gold und die Geräte im Haus unseres Gottes abgewogen in die Hand Meremots, des Sohnes Urijas, des Priesters, übergeben – mit ihm war auch Eleasar, der Sohn des Pinehas, und mit ihnen Josabad, der Sohn Jeschuas, und Noadja, der Sohn Binnuis, die Leviten –,
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~
Esra 9,7: Seit den Tagen unserer Väter bis zu diesem Tag sind wir in großer Schuld, und um unserer Missetaten willen sind wir, unsere Könige und unsere Priester, in die Hand der Könige der [heidnischen] Länder übergeben worden, dem Schwert, der Gefangenschaft, dem Raub und der sichtbaren Schmach, wie es heute der Fall ist.
~-~-~ ~-~-~ ~-~-~ ~-~-~






Bibeltext der Schlachter
Copyright © 2000 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genemigung. Alle Rechte vorbehalten.